Zeitzeugen aus Oldisleben und Umgebung

AfD-Pegida, ostdeutsche Systemkritiker als Schwerpunkt deutscher/westlicher Geheimdienste, besonders im Wahlkampf 2019. Die BND-Trilogie des ostdeutschen Bestsellerautors Hartmut Mechtel: 1. Der unsichtbare Zweite” (GLAUSER / Autorenpreis deutsche Kriminalliteratur) 2. “Das Netz der Schatten” 3. “Die Spitze des Kreises”. BND & Kindersoldaten in Mosambik – warum die ostdeutschen Kirchen dazu schweigen…

Samstag, 16. Februar 2019 von Klaus Hart

…Der stellvertretende AfD-Bundesvorsitzende und Berliner Landeschef Georg Pazderski geht davon aus, dass der Verfassungsschutz, bereits lange bevor er die Junge Alternative und den sogenannten rechten Flügel offiziell zum Verdachtsfall erklärt habe, „Schläfer und V-Leute“ sowie „Provokateure“ in die AfD eingeschleust hat. Das berichtet Focus.Demnach könne er sich das Verhalten einzelner Mitglieder, die sich parteischädigend verhielten, nicht anders erklären, sagte der AfD-Politiker dem Nachrichtenmagazin.Dies sei ein typisches Verhalten des Geheimdienstes. Andreas Kalbitz, ebenfalls Mitglied im Bundesvorstand der Partei, sagte: „Die `Verfassungsschutz-Keule` ist nach der – ebenso erfolglosen – `Nazi-Keule` der letzte verzweifelte Versuch der Diskreditierung der demokratischen Opposition.“…PI.

Mancher fragt sich schon lange, ob jene Störer am Rande von AfD-Pegida-Kundgebungen ganz anders einzuordnen sind, als bisher oftmals üblich…

 

HeidenauKrawalleVLeute15

 

Ausriß. “Herr de Maiziere, können Sie garantieren, daß die Krawalle in Heidenau nicht von Ihren V-Leuten organisiert wurden?”

“Wir werden alle überwacht.” Lied von Georg Danzer, veröffentlicht bereits 1979.(Polydor). Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=oCvngUF31cg.

Deutscher Verfassungsschutz contra Systemkritiker, Oppositionelle: “Verfassungsschutz darf AfD nicht Prüffall nennen”. ARD-Tagesschau, 26.2.2019 **

“Weissensee” als DVD:
https://www.amazon.de/Weissensee-Alle-vier-Staffeln-DVDs/dp/B07BLJ4SPZ/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1550398714&sr=8-1&keywords=weissensee+serie

Betreutes Denken – die Weissensee-Variante. Auffällig, daß Jörg Hartmann in seinen vielen Medien-Interviews kein Wort über den BND, Verfassungschutz verliert…

Der zum Chef der Stasi-Hauptabteilung XX aufgestiegene Generalmajor Falk Kupfer bricht nach der Maueröffnung höchstpersönlich und allein in die Wohnung einer freien Journalistin in Westberlin(!) ein, um kompromittierende Fotos und Negative zu rauben – realistische Darstellung der MfS-Tätigkeit auf allerhöchstem Niveau…

Gleiches gilt für das Treffen von Generalmajor Falk Kupfer unter vier Augen mit dem IM einer oppositionellen Kirchengemeinde Ostberlins. War da keiner im Drehstab, der warnte, wenn wir sowas senden, lachen uns zumindest alle ostdeutschen Zuschauer aus…(Hätten unzählige derartige abstruse Szenen nicht sogar Schauspieler Jörg Hartmann, der sich angeblich in die Materie eingelesen hatte, komisch vorkommen können?).

Falk Kupfer residiert in einem Büro, wie es heute manchem Vorstandsvorsitzenden gut zu Gesicht stehen würde. “Da sind wir in einem Detail mal nicht historisch korrekt. Dieses Büro war das von Erich Mielke, kein anderer hatte so eins, das war auch in der Stasi-Zentrale alles viel popliger.” Tagesspiegel

“Gegen Kohl und seinen Apparat hatten die Bürgerrechtler keine Chance.” Jörg Hartmann, Tagesspiegel

…Die Wende habe das Verhältnis zwischen Ost- und Westdeutschen stark geprägt, glaubt Hartmann. „Die Ostdeutschen mussten sich damals einiges an westlicher Überheblichkeit anhören.“ Etwa, dass sie minderwertig seien und man das, was sie geleistet hätten, einfach so abwickeln könne. Dadurch sei „ein Unmut entstanden, der sich leider bis heute hält“.Die Menschen seien damals offen für das Neue gewesen, aber sie hätten durch die Überheblichkeit zugemacht und seien misstrauisch geworden. Dieses Misstrauen spüre er mittlerweile in der ganzen Gesellschaft. DIE WELT

Peter Scholl-Latour: “Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung”.

HartmannWeissensee1

Ausriß. „Das ist ein sehr wichtiger Beitrag zum Einheitsjubiläum“, sagt ARD-Programmdirektor Volker Herres. DIE WELT 2010 über die Weissensee-Serie.

Der ostdeutsche Bestsellerautor Hartmut Mechtel und die Sicht auf den westdeutschen Geheimdienst BND:

Für den ersten Roman seiner “Martin Parr”-Trilogie “Der unsichtbare Zweite” wurde Mechtel 1997 mit dem GLAUSER / Autorenpreis deutsche Kriminalliteratur ausgezeichnet. Für die gesamte Parr-Trilogie erhielt er 2001 den Berliner KRIMIFUCHS. Für seine Science-Fiction-Erzählung “Sifrit” wurde er 1990 mit dem “Traumfabrikant”, einem Preis der Science-Fiction-Fans ausgezeichnet. Syndikat.

-

(Worans wohl liegen mag, daß die preisgekrönte BND-Trilogie in deutschen – auch ostdeutschen – Buchläden nicht zu finden ist, gleichzeitig das “Weissensee”-Marketing aber auf Hochtouren läuft?)

-

Besonders interessant ist zudem Mechtels sehr spezieller Blick auf die Hintergründe der feindlichen Übernahme von 1990. Der Autor hatte zeitweilig zu den Aktivisten der sogenannten Bürgerrechtsbewegung gehört, reflektiert mit Sarkasmus, Humor, Ironie.

“Als ich auf die Straße ging, wollte ich Demokratie und Offenheit erreichen. Herausgekommen ist, daß wir statt von verkalkten, idealmordenden Greisen von einer Geldmafia regiert werden. Die Politiker nehmen uns die Illusionen über Demokratie, die Eigentümer die Wohnungen und die Treuhand die Arbeit. Faschos klatschen Asylanten auf, Spießer sehen beifallklatschend zu und greifen auch selbst mal zu einem Pflasterstein. Der berechtigte Unmut gegen den Staat wird umgelenkt auf diejenigen, denen es noch schlechter geht. Die Presse ist kaum freier als zuvor. Die Landwirtschaft stirbt. Die Industrie stirbt. Die Verlage sterben. Ich habe mich selbst enteignet. Und wer ist schuld? Natürlich die Stasi. Hätten sie mich (und ein paar andere) nur rechtzeitig festgenommen! Dann wäre das alles nicht passiert.(Aus: Im Osten nichts Neues, Potsdam 1993)”

MechtelSuperillu91

“Nichts ist so kriminell wie die Wirklichkeit, findet Hartmut Mechtel und geht gegen den Terror skrupelloser Hausbesitzer und Spekulanten auf die Barrikaden”. Ausriß Superillu 1991

 

MechtelZweiteCapa

 

Hartmut Mechtel antiquarisch:https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?cm_sp=SearchF-_-topnav-_-Results&kn=Hartmut%20Mechtel&sts=t

Facetten der feindlichen Übernahme von 1990: Die sog. Bürgerrechtsbewegung der DDR und der BND in ihren Reihen – Beispiel Stürmung der Zentrale des MfS in der Ostberliner Normannenstraße am 15. Januar 1990. ”KALTER KRIEG. 10.000 BND-Agenten spionierten in der DDR”. DIE WELT. http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2019/03/10/facetten-der-feindlichen-uebernahme-von-1990-die-sog-buergerrechtsbewegung-der-ddr-und-der-bnd-in-ihren-reihen-beispiel-stuermung-der-zentrale-des-mfs-in-der-ostberliner-normannen/

JörgHartmann3

Ausriß.

SPD-Steinmeier am 19. März 2019 in Sondershausen. Wahlkampf in Thüringen und die sehr schwache Position der Steinmeier-Partei…Der Ex-Geheimdienstkoordinator und die gelungene Industriezerstörung in und um Sondershausen. Werden sich die Sondershäuser beim Steinmeier-Besuch als brave, unterwürfige Untertanen gebärden?http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2019/03/14/spd-steinmeier-am-19-maerz-2019-in-sondershausen/

(more…)

Jörg Hartmann und der verlogene Bauhaus-Kult 2019. Das abstoßend häßliche Bauhaus-Museum von Weimar. “Ich habe aber große Probleme mit allem, was das Bauhaus als Erbe hinterließ…Wenn in eine Altstadt so eine Kiste mit Staffelgeschoss reingeknallt wird – selbst in Weimar an manchen Ecken – geht das für mich garnicht!..Uns ist eine Baukultur abhanden gekommen, finde ich.” Jörg Hartmann in der Thüringer Allgemeinen, 13.2. 2019. Die bizarre, realitätsfremde Weissensee-TV-Serie…

Mittwoch, 13. Februar 2019 von Klaus Hart

https://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Lotte-am-Bauhaus-Joerg-Hartmann-ueber-das-Bauhaus-Erbe-Walter-Gropius-und-sein-2141928443

“…Gropius konnte nicht zeichnen. Er musste Mitarbeitern seine Ideen vermitteln, die sie umsetzten…Gropius war einfach ein guter PR-Typ, für sich und fürs Bauhaus…An diesem radikalen Bruch mit dem traditionellen europäischen Städtebau laborieren wir noch heute…Durch seine Verfolgung bekam das Bauhaus eine Art ideologischen Heiligenschein  aufgesetzt. Dabei war auch seine Beziehung zum `Dritten Reich`durchaus ambivalent. Tatsache ist, dass einige Bauhäusler lange geschaut haben, ob Nazis nicht neue Auftraggeber sein könnten, auch Gropius ein bisschen oder Mies van der Rohe…Diese Form von Ideologisierung in der Architekturdebatte finde ich furchtbar… Heute hast du so ne Styroporkiste, die kannst du nach zwei Jahren abreißen.” TA (Nicht wenige möchten, daß es dem Weimarer Bauhaus-Museum so ergeht.)

ARD-Film “Lotte am Bauhaus” mit Jörg Hartmann, 13.2. 2019

“…noch dazu als einer aus dem Westen, der den Stasi-Mann macht…”.

-

Betreutes Denken – die Talkshow-Variante:

HartmannHaseloff19

Ausriß. Schauspieler Hartmann mit CDU-Haseloff. Der Künstler und das enge Korsett ideologischer Leitlinien des neoliberalen Systems:

Jörg Hartmann im zwangsfinanzierten MDR-Riverboat 2019. Die bizarre, realitätsfremde “Weissensee”- TV-Serie.:http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2019/02/08/riverboat-gaeste-am-8-februar-reiner-haseloff-gabriele-haseloff-zwangsfinanzierter-mdr-in-vorschau-zu-cdu-politiker-aus-sachsen-anhalt-linke-ramelow-in-sendung-davor/.

Die NATO und der räuberische Griff nach dem Öl der Venezolaner 2019: Zwangsfinanzierte ARD mit dem Geld der Beitragszahler erwartungsgemäß auf Putschisten-Seite. Kein Wort über den rechtsextremistischen NATO-Unterstützer Bolsonaro im angrenzenden Brasilien…Erinnerungen an die nazistisch-antisemitischen Maidan-Faschisten – massiv von der NATO, darunter von deutscher Regierung unterstützt…Kein Protest deutscher Medienfunktionäre, deutscher Regierungspolitiker gegen das lebendige Verbrennen von brasilianischen Bürgerrechtlern auf Scheiterhaufen – aktuelle Fotos im brasilianischen Internet:http://www.hart-brasilientexte.de/2019/02/23/die-nato-und-der-raeuberische-griff-nach-dem-oel-der-venezolaner-2019-zwangsfinanzierte-ard-mit-dem-geld-der-beitragszahler-erwartungsgemaess-auf-putschisten-seite-kein-wort-ueber-den-rechtsextremi/

(more…)

“Riverboat-Gäste am 8. Februar. Reiner Haseloff & Gabriele Haseloff” – hohe Partei-und Staatsfunktionäre immer gern gesehen. Zwangsfinanzierter MDR in Vorschau zu CDU-Politiker aus Sachsen-Anhalt. LINKE-Ramelow in Sendung davor. Jörg Hartmann und die bizarre, realitätsfremde “Weissensee”- TV-Serie. “In Ostdeutschland stammen die Eliten der Gesellschaft bis heute vorwiegend aus dem Westen. In Sachsen-Anhalt trifft das auf die Mehrheit der Minister und Staatssekretäre zu. An dieser Tendenz ändert auch ein ostdeutscher Ministerpräsident nichts.” MDR

Freitag, 08. Februar 2019 von Klaus Hart

 

AfDPoggenburgMZ16

Ausriß MZ, CDU-Politiker Haseloff, links. “Liveticker zur Landtagswahl. Die AfD übertrifft alle Prognosen”.

“Bei der Landtagswahl am 13. März 2016 wurden die Mehrheitsverhältnisse deutlich verändert: Die erstmals kandidierende AfD erreichte aus dem Stand heraus 24,3 Prozent der Stimmen und löste die Linke als zweitstärkste Kraft im Landtag ab. Die Linkspartei selbst erreichte bei deutlichen Verlusten und 16,3 Prozent den dritten Platz, wohingegen die SPD von 21,5 Prozent der Stimmen auf 10,6 Prozent abstürzte und damit nur noch den vierten Platz erreichte. Weiterhin wurde die CDU mit 29,8 Prozent stärkste Kraft, fünfte Kraft wurden die Grünen.” Wikipedia

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/08/15/hardy-peter-guessau-sachsen-anhalts-landtagspraesident-tritt-zurueck-faz-am-15-8-2016-zum-politikstil-der-bizarren-koalition-aus-cduspdgruenen/

Die CDU-Wahlfälschungstricks in Sachsen-Anhalt – “Mitteldeutsche Zeitung” kurz vor der Saarland-Wahl:

…Doch der ehemalige CDU-Stadtrat habe mit krimineller Energie gehandelt. Zu einer Haftstrafe von zweieinhalb Jahren verurteilt das Landgericht Stendal den 43-Jährigen am Mittwoch. Eine Bewährungsstrafe, wie vom Verteidiger gefordert, bleibt Gebhardt verwehrt.

Das Gericht spricht ihn der Urkunden- und Wahlfälschung in mehreren Hundert Fällen für schuldig. Zugute hält ihm die Richterin sein Geständnis zu Prozessbeginn. Gebhardt hatte zugegeben, Briefwahlvollmachten gefälscht und fremde Wahlunterlagen selbst ausgefüllt zu haben. Schwer wiege jedoch, dass er nach Bekanntwerden der Manipulationen versucht habe, Zeugen zu einer Falschaussage zu bewegen.

Die Fälschungen beruhten auf einem vermeintlich durchdachten System: Für Stendaler, von denen er glaubte, sie würden ohnehin nicht zur Wahl gehen, beantragte Gebhardt mit gefälschten Vollmachten Briefwahlunterlagen. Die Wahlscheine füllte er dann selbst aus. Bei der Stadtratswahl setzte Gebhardt die Kreuze bei seinem eigenen Namen, bei der Kreistagswahl bei CDU-Kreischef Wolfgang Kühnel und dem Landtagsabgeordneten und ehemaligen Landtagspräsidenten Hardy Peter Güssau.

„Kriminelle Energie“ – Haftstrafe für Ex-CDU Stadtrat Holger Gebhardt wegen Wahlfälschung in Stendal

Doch das Vorgehen flog auf. Einige der vermeintlichen Nichtwähler wollten am Wahltag doch ihre Stimme abgeben. Im Wahllokal bekamen sie gesagt, sie hätten bereits per Briefwahl abgestimmt. Ein Betroffener sagte schließlich unter Eid aus, dass seine Unterschrift gefälscht wurde. Es kam zu einer Strafanzeige, die Wahl musste nach Bekanntwerden der Manipulationen wiederholt werden.

Juristisch ist der Fall Gebhardt mit dem Urteil aufgearbeitet.

Politisch allerdings hat der Prozess mehr Fragen aufgeworfen, als er beantwortet hat. Vor Gericht hatte Gebhardt von Druck aus CDU-Kreisen berichtet. Es habe einen Auftrag für die Fälschungen gegeben. Auch habe ein Ordner mit einkopierten Unterschriften, die er für die Manipulationen benutzte, bereits zuvor in der CDU-Geschäftsstelle existiert.

Das Gericht hält diese Aussagen für glaubwürdig. In ihrer Urteilsbegründung sagte Richterin Henze-von Staden, eine unbekannte Person habe entschieden, Daten und Unterschriften von Wählern für Fälschungen zu verwenden. Gebhardt habe dem zugestimmt und die Manipulationen durchgeführt.

Er habe zudem nicht bei allen Wahlscheinen selbst die Kreuze gesetzt, hatte Gebhardt gesagt. Teilweise seien die Zettel bereits ausgefüllt gewesen. Namen nannte er aber nicht, er wolle niemanden „ans Messer liefern“. Wichtige Zeugen wie CDU-Kreischef Kühnel beriefen sich im Prozess sich auf ihr Recht, die Aussage zu verweigern, um sich nicht selbst zu belasten.

In naher Zukunft könnte sich ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss mit den Vorgängen in Stendal befassen. Die Linke will das Gremium beantragen, andere Fraktionen haben bereits ihre Zustimmung signalisiert. Offene Fragen gibt es vor allem zur Rolle Güssaus. Der langjährige CDU-Stadtchef in Stendal war als Landtagspräsident zurückgetreten, weil der nicht hatte ausräumen können, frühzeitig von den Manipulationen gewusst zu haben.

Zudem zieht die Affäre inzwischen weitere Kreise: Die Staatsanwaltschaft prüft derzeit die Landratswahl 2012 wegen Manipulationsvorwürfen. Zitat MZ

“Der Stendaler Wahlbetrug”: https://de.wikipedia.org/wiki/Stendaler_Wahlbetrug

-Per Google-Suche hat man rasch heraus, welche straff gesteuerten deutschen Mainstreammedien über den spektakulären Fall und die Urteilsverkündung 2017 nicht berichteten…

Haseloff2

CDU-Haseloff im Riverboat – seicht, seichter…Ausriß. Betreutes Denken – die Talkshow-Variante. 

Auch Jahrzehnte nach der feindlichen Übernahme der DDR führen in Westdeutschland Sozialisierte – Politmarionetten, Autoritäten und deren Anhang – einen regelrechten Krieg um die Deutungs-und Interpretationshoheit über alles, was die DDR betrifft. Indessen geht diese Deutungs-und Interpretationshoheit dennoch mehr und mehr verloren, machen sich Ostdeutsche über das offizielle DDR-Bild zunehmend lustig, lehnen es ab, definieren es als Produkt von Kolonisatoren.

1. Mai 2016 in Zwickau/Sachsen mit Heiko Maas/SPD. “Volksverräter, Volksverräter!”:

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/zwickau-rede-von-heiko-maas-erstickt-in-buh-und-volksverraeter-choeren-video-a1326229.html

“1. Mai Zwickau, Volk verjagt Heiko Maas”:https://www.youtube.com/watch?v=wtiqULqY6Yk. Karnevalszeit 2019 und politische Witzfigur Maas…

Theatermacher Heiner Müller 1990: “Was hier abläuft, ist ja keine Vereinigung, sondern eine Unterwerfung.” (Welche Künstler sich scheinbar problemlos(satte Honorare?) ideologischen Leitlinien des neoliberalen Kapitalismus unterwerfen)

-

Die Wiedervereinigung“, sagt er, „wurde gegen die ostdeutschen Länder gemacht!“ FAZ über früheren tschechischen Staatspräsidenten Vaclav Klaus 2016 bei AfD-Kundgebung in Schwerin.

HartmannHaseloff19

Ausriß.  Schauspieler Hartmann mit CDU-Haseloff. Der Künstler und das enge Korsett ideologischer Leitlinien des neoliberalen Systems – (TV-)Kunst im Dienste der Machthaber. Niemand kann ostdeutsche Geheimdienstler besser darstellen, interpretieren als Westdeutsche in einem staatstragenden westdeutschen TV-Projekt, stimmts?

Der zum Chef der Stasi-Hauptabteilung XX aufgestiegene Generalmajor Falk Kupfer bricht nach der Maueröffnung höchstpersönlich und allein in die Wohnung einer freien Journalistin in Westberlin(!) ein, um kompromittierende Fotos und Negative zu rauben – realistische Darstellung der MfS-Tätigkeit auf allerhöchstem Niveau…

Gleiches gilt für das Treffen von Generalmajor Falk Kupfer unter vier Augen mit dem IM einer oppositionellen Kirchengemeinde Ostberlins. War da keiner im Drehstab, der warnte, wenn wir sowas senden, lachen uns zumindest alle ostdeutschen Zuschauer aus…(Hätten unzählige derartige abstruse Szenen nicht sogar Schauspieler Jörg Hartmann, der sich angeblich in die Materie eingelesen hatte, komisch vorkommen können?).

Falk Kupfer residiert in einem Büro, wie es heute manchem Vorstandsvorsitzenden gut zu Gesicht stehen würde. “Da sind wir in einem Detail mal nicht historisch korrekt. Dieses Büro war das von Erich Mielke, kein anderer hatte so eins, das war auch in der Stasi-Zentrale alles viel popliger.” Tagesspiegel

“Gegen Kohl und seinen Apparat hatten die Bürgerrechtler keine Chance.” Jörg Hartmann, Tagesspiegel

…Die Wende habe das Verhältnis zwischen Ost- und Westdeutschen stark geprägt, glaubt Hartmann. „Die Ostdeutschen mussten sich damals einiges an westlicher Überheblichkeit anhören.“ Etwa, dass sie minderwertig seien und man das, was sie geleistet hätten, einfach so abwickeln könne. Dadurch sei „ein Unmut entstanden, der sich leider bis heute hält“.Die Menschen seien damals offen für das Neue gewesen, aber sie hätten durch die Überheblichkeit zugemacht und seien misstrauisch geworden. Dieses Misstrauen spüre er mittlerweile in der ganzen Gesellschaft. DIE WELT

Peter Scholl-Latour: “Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung”.

JörgHartmann3

Ausriß.

TV-Serie “Weissensee” und der Oscar-preisgekrönte Film “Das Leben der Anderen”. Thüringer Allgemeine über neues Buch von Christoph Hein “Gegen-Lauschangriff. Anekdoten aus dem letzten deutsch-deutschen Kriege”. Suhrkamp-Verlag:

ChristophHein1

“Fakt ist, dass das von vielen Ostdeutschen als wirklichkeitsfremd empfundene Melodram einen Oscar gewonnen hat”. Thüringer Allgemeine, 8.4. 2019. Nicht wenige Germanistik-Studenten unterbelichtet, arg beschränkt?

Die NATO und der räuberische Griff nach dem Öl der Venezolaner 2019: Zwangsfinanzierte ARD mit dem Geld der Beitragszahler erwartungsgemäß auf Putschisten-Seite. Kein Wort über den rechtsextremistischen NATO-Unterstützer Bolsonaro im angrenzenden Brasilien…Erinnerungen an die nazistisch-antisemitischen Maidan-Faschisten – massiv von der NATO, darunter von deutscher Regierung unterstützt…Kein Protest deutscher Medienfunktionäre, deutscher Regierungspolitiker gegen das lebendige Verbrennen von brasilianischen Bürgerrechtlern auf Scheiterhaufen – aktuelle Fotos im brasilianischen Internet:http://www.hart-brasilientexte.de/2019/02/23/die-nato-und-der-raeuberische-griff-nach-dem-oel-der-venezolaner-2019-zwangsfinanzierte-ard-mit-dem-geld-der-beitragszahler-erwartungsgemaess-auf-putschisten-seite-kein-wort-ueber-den-rechtsextremi/

(more…)

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)