Zeitzeugen aus Oldisleben und Umgebung

Ska Keller, GRÜNEN-Spitzenkandidatin am 22.5. 2019 im MDR-Aktuell-Interview: Thüringer kritisierten, Keller seien keinerlei kritisch-heikle Fragen gestellt worden, der MDR habe für einen Propagandaauftritt gesorgt. War verboten, nach der GRÜNEN-Rolle im völkerrechtswidrigen Jugoslawienkrieg zu fragen(Friedenspolitik), nach dem von den GRÜNEN nicht verhinderten massiven Glyphosat-Einsatz(gezielte Arten-und Naturvernichtung), nach dem starken Artenrückgang in Thüringen unter einer GRÜNEN-Umweltministerin, nach der gravierenden Insektenvernichtung durch von den GRÜNEN geförderte Windkraftwerke(GRÜNEN-Umweltfeindlichkeit)? Natürlich fragte der MDR auch nicht, wieso in Thüringen bei den U-18-Wahlen die AfD deutlich vorne liegt – und nicht die Grünen…

Mittwoch, 22. Mai 2019 von Klaus Hart

Dessau10

Politisierte Thüringer betonten zudem, mit AfD-Interviewpartnern werde gerade jetzt im Wahlkampf 2019 teils geradezu ruppig umgegangen, deutlich anders als beispielsweise mit GRÜNEN-Politikern. Natürlich wurde Ska Keller auch nicht nach dem GRÜNEN-Idol Timoschenko(“Russen abschlachten”), der zwielichtigen ukrainischen Oligarchin befragt, verwickelt in den Skandal um die Panama-Papers:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/04/04/die-panama-papers-und-merkel-freundin-gruenen-idol-timoschenkorussen-abschlachten/

Die Idole von CDU, SPD, Grünen – rechtsextreme Multimillionärin, Oligarchin Timoschenko(“Russen abschlachten”):

TimoschenkoHarmsGrüne

Sage mir, mit wem du umgehst…Ausriß. Wer zu wem gut paßt.

Ostdeutsche Bürgerrechtler bei den GRÜNEN(Bündnis 90)

Grund zu feiern?  (Malte Fröhlich) Zeitschrift Ossietzky

Es waren auch in der DDR nicht die vielen angeblich angstfreien und mutigen Menschen, die von einem verknöcherten System mehr menschliche Veränderungen verlangten, als dieses in der Lage oder bereit gewesen ist, mit Reformen zu ermöglichen. Es war eine verschwindende Minderheit, die trotz ihrer Ängste ins Handeln kam. Die vielen Angstfreien und Mutigen traten erst in Erscheinung, als die Repressionen nachließen. Hier beginnt bereits die Fälschung in der Geschichtsschreibung. Und die verschwindende Minderheit wollte rechtsstaatliches Handeln auch und gerade von den Regierenden sowie einen achtsamen Umgang mit der Mitwelt. Sie wollte keinen Wohlstand auf Kosten anderer Länder und künftiger Generationen.

 

Seit 1999 gibt es keinen einzigen Tag ohne Kriegsbeteiligung von Bundeswehrmitgliedern. Diese 20 Jahre Dauerkriege sind eine Folge unseres politischen Einsatzes in der DDR! Ohne Zusammenbruch des Ostblocks gäbe es keine Osterweiterung der NATO und keine so dummfreche Kriegstreiberei jenseits des Völkerrechts durch die uns Regierenden und das Militär.

 

Ich habe in der DDR trotz meiner Ängste widersprochen, gefordert, gestritten und mich exponiert. In Anbetracht dieser 20 Jahre Kriegsgeschichte schäme ich mich heute dafür. Hätte eine verschwindende Minderheit, zu der ich damals zählte, nicht so deutlich widersprochen, würden heute nicht schon wieder Autobahnen nach Osten für Kriegsgerät ertüchtigt und Panzer an die russische Grenze geschickt.

 

Was sollte ich an dieser Situation feiern können?

 

Unser, mein Widerspruch damals hat zu den heutigen Kriegstreibereien mit beigetragen, dies gilt es zunächst zu erkennen…

Die Werte der Kretschmann-Grünen:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/28/tagesschau-28nov2014es-lag-zum-beispiel-daran-dass-politikerinnen-wie-julia-timoschenko-im-westen-als-demokratinnen-bezeichnet-und-unterstutzt-wurden-wahrend-sie-in-der-ukraine-als-mitglied-de/

Alles schwafelt über den Atomvertrag mit dem Iran – doch wie Willy Brandt/SPD der nazistisch-antisemitisch orientierten Folterdiktatur ein Atomwaffen-Testgelände in Amazonien ermöglichte, ist gerade jetzt, im Europawahlkampf 2019, ein absolutes Tabu. Warum GRÜNEN-Minister Joschka Fischer den mit der Folterdiktatur geschlossenen Atomvertrag mehrmals verlängerte – gegen den Protest der lateinamerikanischen Umweltbewegung:http://www.hart-brasilientexte.de/2019/05/22/alles-schwafelt-ueber-den-atomvertrag-mit-dem-iran-doch-wie-willy-brandtspd-der-nazistisch-antisemitisch-orientierten-folterdiktatur-ein-atomwaffen-testgelaende-in-amazonien-ermoeglichte-ist-gerad/. Brasiliens neuer Staatschef – der Rechtsextremist und Diktaturaktivist Bolsonaro…

Mosambik und die bemerkenswerten Ungereimtheiten in der Berichterstattung deutscher Medien, darunter der zwangsfinanzierten ARD. Was ist Wahrheit, was Lüge? Wie der renommierte ostdeutsche Afrikaexperte Dr. Ulrich van der Heyden den Darstellungen von Staats-und Mainstream-Medien deutlich widerspricht – die kritisierten Medien indessen nicht den geringsten Versuch machen, Dr. van der Heyden zu widerlegen, zu dementieren. Mosambik-Dossier 4:http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2020/01/23/mosambik-und-die-bemerkenswerten-ungereimtheiten-in-der-berichterstattung-deutscher-medien-darunter-der-zwangsfinanzierten-ard-was-ist-wahrheit-was-luege-wie-der-renommierte-ostdeutsche-afrikaexpe/

(more…)

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)