Zeitzeugen aus Oldisleben und Umgebung

Thüringer Ramelow-Regierung ließ durch ihre “Umweltpolitik” die Zahl der Waschbären(Invasoren-Art) auf rd. 100000 ansteigen – und forciert damit die eingeleitete Artenvernichtung zusätzlich. Bei politischem Willen wäre ein Ende der Waschbären-Plage sehr rasch möglich – politischer Wille zu effizienter Artenvernichtung in Thüringen, so kritisieren Naturschützer, sei offenkundig vorhanden, wie die Artenstatistik seit 1990 zeige. Waschbär von interessierter Seite gerne als Ausrede bei gravierenden Artenrückgängen benutzt.

Wie die Faktenlage zeigt, haben die politisch Verantwortlichen in Thüringen der Invasorenart Waschbär unter grober Verletzung des Bundesnaturschutzgesetzes beste Ausbreitungsbedingungen geschaffen, so daß diese Art große Schäden in der Natur anrichten kann. Naturschutzexperten Thüringens haben gegenüber dieser Website die Folgen, Resultate dieser offiziellen naturfeindlichen Politik ausführlich erläutert, auf besonders betroffene Arten(Uhu etc.), gravierende Bestandsverluste hingewiesen. Bezeichnend sei, wie sich das Thüringer Umweltministerium in der Waschbär-Frage verhalte, Resultate wiesen auf politische Ziele. 

Wer hätte es gedacht – Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow plädiert für “Bewahrung der Schöpfung”:”Ein auf Ausgleich bedachter, liberaler und demokratischer Konservatismus muss für die Bewahrung der Schöpfung eintreten…” TA, 13.10.2016

WaschbärTA16

Ausriß, Thüringer Allgemeine, 2.9. 2016.

http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2016/08/31/wachsende-oeffentliche-kritik-an-windkraftwerken-in-thueringen-2016-unkenntnis-ueber-windkraft-basisfakten-wird-von-interessierter-seite-weiterhin-brutal-ausgenutzt-ein-modernes-windrad-kann-a/

Windkraftwerke bei Braunsroda-Reinsdorf – mehr Anlagen für noch mehr tote Uhus, Fledermäuse, Greifvögel, Singvögel, Insekten:http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2016/06/25/windkraftwerke-bei-braunsroda-reinsdorf-drei-weitere-wka-2016-im-bau-folgen-fuer-natur-umwelt-heimat-sind-jedermann-gut-bekannt/

Stumpf-apathisch-unterwürfig die einen – aktiv und engagiert die anderen: Windkraftkritiker-Demonstration von Bürgern des Thüringer Holzlandkreises am 29.9 . 2016 vor Landtag in Erfurt:

http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2016/09/16/stumpf-apathisch-die-einen-aktiv-und-engagiert-die-anderen-anti-windkraft-demonstration-von-buergern-des-thueringer-holzlandkreises-am-29-9-2016/

ErfurtAntiWKADemo168

“Diese Regierung ist eine Schande für Thüringen. Sie steht für die Vernichtung unserer Wälder und Kulturlandschaften.” Systemkritiker-Plakate in Erfurt vor dem Landtag.

http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2016/08/22/der-mann-der-tausend-uhus-frank-schauka-thueringer-allgemeine-ueber-martin-goerner-august-2016-die-todesursache-ist-zu-70-prozent-nicht-natuerlich-uhus-werden-von-windradfluegeln-zerteilt/

Uraltbekanntes von ARD-Wissen am 3.9. 2016:”Etwa 12000 Mäusebussarde und 1500 Rotmilane kollidieren in Deutschland pro Jahr mit Windrädern. Auch andere Vögel wie Finken, Tauben, Störche sind betroffen…Windräder sind für Greifvögel lebensgefährlich.” Immer weniger Greifvögel, Singvögel im Kyffhäuserkreis…

Saarland-Wahlen 2017. “Saarlands Parteien im Windkraft-Check”:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/03/21/saarland-wahlen-2017-saarlands-parteien-im-windkraft-check-bild-das-wollte-das-aktionsbuendnis-gegenwind-vereinigung-von-20-buergerinitiativen-von-cdu-spd-fdp-linken-g/

Wann tritt Wagenknecht bei Thüringer Anti-Windkraft-Kundgebungen gegen die Ramelow-Windkraft-Politik  auf?

“Über die Jahre betrachtet, sterben in Thüringen jedes Jahr fast doppelt so viele Uhus wie Junge flügge werden.” Schweigt unter Bodo Ramelow das Thüringer Umweltministerium zu diesem Fakt – oder finden sich auf der Website des Ministeriums entsprechende Statistiken, Projekte zur Erhaltung der Uhu-Population von Thüringen?

-https://www.thueringen.de/th8/tmuen/

“Die Vitalität der Tiere nimmt ebenfalls ab, als wesentliche Ursache gelten Monokulturen…Sogar Arten, die einst in Massen hier lebten, seien verschwunden…von den Rebhühnern haben nur zehn Prozent überlebt…Nach der Wende hat es in Ostdeutschland eine weitere dramatische Verschlechterung gegeben.” Das Gegenteil war von den neuen Machthabern versprochen worden – wird Bodo Ramelow auf diese Wertung mit einer Presseerklärung reagieren?

“Die Todesursache ist zu 70 Prozent nicht natürlich: Uhus werden von Windradflügeln zerteilt…” Unter Bodo Ramelow werden Windkraftwerke trotz dieses Fakts allen Ernstes als “umweltfreundlich” bezeichnet. Wird Ramelow nach diesem TA-Beitrag von Frank Schauka über den theoretisch streng geschützten Uhu diese bizarr-groteske Fehleinschätzung korrigieren, sich u.a. auf der kuriosen Website des Thüringer Umweltministeriums entschuldigen?

uhuwkakl1.jpg

“Grüne” Energieerzeugung, “sauberer” Strom. Zerfetzter Uhu unter deutscher Windkraftanlage – Beweis für deren “Umweltfreundlichkeit”? Weiter warten auf eine Positionierung von Bodo Ramelow…

Dieter Lauinger(Kretschmann-Grüner) aus Ettlingen/Baden-Württemberg immer noch im Ministeramt der Ramelow-Regierung in Thüringen…

http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2016/08/18/mdr-zum-fall-clingen-wenn-voegel-der-windkraft-im-wege-stehen-18-8-2016-nun-auch-umschwenken-beim-mdr/

“Welchen enormen Schaden unnütze, hochsubventionierte Windkraftwerke in Thüringens Natur bereits anrichteten – Uhu als Opfer umweltfeindlicher Windkraftwerke genannt – bisher keine Reaktion von Bodo Ramelow:

http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Luedecke_Buer_Maerz_2013/bild_6.jpg

“Windradopfer Vögel – gemeldete Zufallsfunde.Nach Tobias Dürr, Staatliche Vogelwarte Brandenburg, Stand 13.3. 2012.

Wie die Thüringer Landesregierung sich den Gewinninteressen der Windkraftkonzerne unterwirft:

“Die Pläne der rot-rot-grünen Landesregierung in Thüringen beim Ausbau der Windenergie sind ehrgeizig. Derzeit sind 0,3 Prozent der Landesfläche zur Nutzung von Windenergie ausgewiesen. Geplant ist eine Verdreifachung auf ein Prozent der Landesfläche. Laut der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) gibt es zurzeit 723 Windenergieanlagen im Freistaat, elf Prozent des Bruttostromverbrauchs werden hier zu Lande durch Wind gedeckt. Tendenz: stark steigend.” MDR, 18.8. 2016

Dieser Beitrag wurde am Freitag, 02. September 2016 um 11:30 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)