Zeitzeugen aus Oldisleben und Umgebung

“Ostdeutsche haben kaum Vertrauen in Medien und Kirchen”. Umfrage, Januar 2018. Beispiel zwangsfinanzierter MDR – Systemkritiker bemängeln den hohen Propagandaanteil im Programm sowie die Tendenzschutz-Gleichschaltung. (Sprüche unglaubwürdiger Islamisierungspolitiker ohne Ende)

“Ostdeutsche haben kaum Vertrauen in Medien und Kirchen/Die Zeit, Jan. 2018. 

Ostdeutsche schenken Medien und Kirchen einer Umfrage zufolge deutlich weniger Vertrauen als Westdeutsche. Nur 16 Prozent der Menschen im Osten trauen dem Fernsehen (Westdeutsche: 30 Prozent), nur 27 Prozent der Presse (West: 43 Prozent) und 41 Prozent dem Radio (West: 59 Prozent). Das ist ein Ergebnis einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Mediengruppe RTL zum Vertrauen der Deutschen in nicht-politische Institutionen.Demnach haben auch nur 13 Prozent der Ostdeutschen Vertrauen zur katholischen Kirche (West: 30%), 34 Prozent trauen der evangelischen Kirche (West: 50%) und 40 Prozent dem Papst (West: 57%).Nur drei Institutionen schenken die Ostdeutschen dem RTL/n-tv-Trendbarometer zufolge ähnlich viel Vertrauen wie die Westdeutschen: den Ärzten (Ost: 79%; West: 78%), dem Zentralrat der Juden (Ost: 39%; West: 37%).

n-tv:Durch zahlreiche islamistische Terroranschläge ist auch das Vertrauen zum Islam und zum Zentralrat der Muslime in Deutschland deutlich gesunken. Der Zentralrat verliert 15 Punkte an Zustimmung und kommt auf 13 Prozent, der Islam verliert 16 Punkte. Gerade noch 9 Prozent der Deutschen vertrauen ihm.

https://www.n-tv.de/panorama/Wem-die-Deutschen-am-meisten-vertrauen-article20206550.html

MDR geht offenbar wieder zur früheren Praxis über, bei Straftätern politisch korrekt nicht mehr die Nationalität zu nennen. Medienkonsumenten sprechen von kindischer Zensur:

Mutmaßlicher Messerstecher von Erfurt in U-Haft

Der mutmaßliche Messerstecher von Erfurt sitzt in Untersuchungshaft. Das Amtsgericht hat Haftbefehl erlassen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann versuchten Mord und Freiheitsberaubung vor. – Der 41-Jährige soll am vergangenen Donnerstag seine Ex-Freundin entführt und auf der Flucht einen unbeteiligten Passanten niedergestochen haben. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung war der Tatverdächtige gestern festgenommen worden.” MDR-Nachrichten, 30.7. 2018. Wie es hieß, wurde in MDR-Nachrichten auch die Nationalität des mutmaßlichen Täters im jüngsten Dresdner Mordfall nicht genannt.

-

“Tote Geschwister aus Dresden Opfer von Gewaltverbrechen

Zwei kleine Mädchen waren am Sonnabend zu Besuch bei ihrem Vater. Nachdem er seine Töchter nicht wieder zur Mutter zurückbrachte, alarmierte sie die Polizei. Die Beamten fanden zwei Leichen in der Wohnung des Vaters. Nun liegt der Obduktionsbericht vor.

Im Fall der zwei getöteten Mädchen in Dresden-Grobitz liegt nun der Obduktionsbericht vor. Wie die Polizei mitteilte, sind beide eines gewaltsamen Todes gestorben. Angaben zur Todesursache wollte die Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen nicht machen.

Polizeibeamte hatten die Leichen der drei und sechs Jahre alten Mädchen am Sonnabend in der Wohnung ihres Vaters gefunden. Die Polizisten nahmen den “stark alkoholisierten” mutmaßlichen Täter noch in der Wohnung fest. Gegen den Mann wurde Haftbefehl erlassen. Bisher habe er sich nicht zu den Vorwürfen geäußert, so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Alarmiert wurden die Beamten von der 35-jährigen Mutter, weil der ehemalige Lebenspartner die Töchter nicht wie vereinbart zurückgebracht hatte.

Die Ermittlungen dauern an.” Ausriß MDR, 30.7. 2018. MDR-Medienkonsumenten machen sich entsprechend lustig – offenkundig gebe es bei dem zwangsfinanzierten Sender strenge Berichterstattungsvorschriften, war bei Straßendiskussionen zu hören.

RamelowEisenMDR18

MDR “interviewt” Ramelow – 1. Mai 2018, Eisenach.

Fußball-WM 2018 und “Lügenpresse”:http://www.hart-brasilientexte.de/2018/07/01/fussball-wm-2018-zu-langsam-und-zu-schwach-selbst-die-eigenen-fans-glauben-nicht-an-den-erfolg-der-sbornaja-die-fussball-wm-soll-putins-grosse-pr-show-werden-erstaunlich-ist-dass-russland-zur-h/

“Aber dann fiel mir das Lenin-Denkmal ein, das vor dem Luschniki-Stadion zwischen Coca-Cola-Fahnen und Budweiser-Buden herumstand wie auf dem Jahrmarkt. Eine Schießbudenfigur.” SPIEGEL-Reporter zur WM 2018 über den in Moskau überall präsenten, stark verehrten Lenin – siehe das Lenin-Mausoleum.

BroderTSheute

Ausriß, Henryk M. Broder (“Das ist ja irre!”)Auch der Propaganda-Anteil deutscher Info-Radios(die eigentlich Desinfo-Radios heißen müßten) wird immer höher. Ein leerer Politikerspruch, meist von Islamisierungsparteien, folgt oft dem anderen. Offenkundig ist diesen Sendern verboten, die jeweilige Positionierung der größten deutschen Oppositionspartei, der AfD, bei politischen und sonstigen Themen auch nur zu nennen. 

Gregor Gysi 70:http://www.hart-brasilientexte.de/2018/01/14/gregor-gysi-70/

SN: Haben Sie „ostalgische“ Momente, in denen Sie sich an etwas aus DDR-Zeiten zurücksehnen, das es nicht mehr gibt?
Gysi: Ich kann Ihnen das genau sagen: das Zusammengehörigkeitsgefühl. Diese vielen Feste, die man feierte. Auch nach jeder Parteiversammlung sind wir in einer kleinen Gruppe essen gegangen und haben uns vergnügt. Wir haben uns immer etwas einfallen lassen. Das zerfasert heute alles. Keiner hat mehr Zeit.

Karneval und Zensur durch Machteliten-Medien(Satire):

Wasungen2

“Weil der MDR zensiert die Wagen, wird er von uns fortgetragen.” Ausriß. 

“03.03.2016

Werra-Bote

Wasunger Karnevalisten kündigen MDR Zusammenarbeit auf” “Den Karnevalisten war damals aufgestoßen, dass der MDR Bilder des Umzuges durch Wasungen während seiner Live-Übertragung ausgeblendet hatte. Damit seien die Fernsehzuschauer wie Unmündige behandelt worden, so der WCC-Präsident. Nicht gezeigt worden waren vor allem Motivwagen, die sich mit dem Thema Flüchtlinge oder der Bundespolitik auseinandersetzten.”

Wasungen – Der Wasunger Karneval soll nicht mehr vom Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) übertragen werden. Diese Entscheidung fällte der Elferrat des Wasunger Carneval Club (WCC) mehrheitlich.

Interessante MDR-Wortschöpfung “Widervereinigung”, veröffentlicht am 19.10. 2015:

WidervereinigungMDR191015

Ausriß.

Gemäß offiziellen Denkvorschriften, die auch am 8. März 2018 in alle entsprechenden Medien, darunter in Thüringen,  durchgeschaltet werden, gab es in der DDR keine Gleichberechtigung der Frauen, geht es den ostdeutschen Frauen erst nach dem Anschluß von 199o extrem besser, ob im Beruf oder in der Sexualität, werden sie im öffentlichen Leben heute viel mehr respektiert. Ebenso wie im Falle der Kriminalität, die gemäß diesen Denkvorschriften in der DDR entsetzlich höher als heute war, wurde erst durch den Anschluß von 1990 ein sehr starker Fortschritt zugunsten der ostdeutschen Frauen erreicht, fühlen sich diese heute um ein Vielfaches besser als in der DDR, war das Leben der Frauen, verglichen mit dem heutigen, damals vergleichsweise der pure Horror unter der Knute des autoritären Zonenregimes. Klargestellt wird, daß jede ostdeutsche Frau, die dies anders sieht, inkompetent falsch liegt, unfähig ist, korrekt über Erlebtes zu reflektieren.

Leitartikel: Bittere Ironie/Thüringer Allgemeine zur Ost-Kolonisierung, der gezielten Verschlechterung des Schulniveaus

Martin Debes über die Einstellung von DDR-Lehrern

06. August 2018 / 03:28 Uhr

… Ob nun da oder dort eine Hortnerin den Grundschulkindern offiziell Unterricht gibt und nicht nur mal eben unter dem Radar des Schulamts als Vertretung aushilft: Es werden immer noch viel zu viele Stunden ausfallen.

Doch die Symbolik dieses Schrittes ist enorm. Fast 30 Jahre lang war der Abschluss an den früheren DDR-Instituten für Lehrerbildung nicht gut genug, um zum Unterricht an Thüringer Schulen zu befähigen. Fast 30 Jahre lang durften ausgebildete Lehrerinnen nur Erzieherinnen sein – und wurden auch dementsprechend geringer entlohnt. Fast 30 Jahre lang wurden sie ungerecht behandelt. Das heißt, selbstverständlich war formal alles rechtens. Die Gerichte entschieden aufgrund geltender Gesetzeslage zumeist zu Ungunsten klagender DDR-Lehrerinnen. Und wenn die Klägerinnen doch mal Erfolg hatten, wurde das Urteil vom Bundesarbeitsgericht wieder kassiert. Die Ungerechtigkeit lag beim Gesetzgeber, im Bund wie in den neuen Ländern. Es war eben nach 1990 politisch gewollt, bestimmte DDR-Abschlüsse nicht anzuerkennen. Und dies betraf längst nicht nur die Lehrer…Stattdessen degradierte man pauschal Menschen – deren Kompetenz nun, da die Not groß ist, plötzlich wieder gebraucht wird.

Der Minister spricht ganz richtig von Ironie der Geschichte. Und diese Ironie ist bitter.”

 

Sondierungsgespräche der Schwesterparteien CDU/CSU und SPD – die Bürgerveralberung. Beispiel Umwelt-und Naturschutz: “Wir wollen für unsere Kinder und Enkelkinder eine intakte Natur bewahren”. (Siehe Umwelt-und Naturvernichtung durch Windkraftwerke):http://www.hart-brasilientexte.de/2018/01/12/sondierungsgespraeche-der-schwesterparteien-cducsu-und-spd-die-buergerveralberung-beispiel-umwelt-und-naturschutz-wir-wollen-fuer-unsere-kinder-und-enkelkinder-eine-intakte-natur-bewahren-s/

BroderTSheute

Ausriß, Henryk M. Broder (“Das ist ja irre!”)

KIKA/MDR in Erfurt/Thüringen – wie er tickt…”Hier lernen Jungs, wie man Mädchen an die Wäsche geht”. Die GroKo-Frauenpolitik.http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2018/01/25/kika-in-erfurtthueringen-wie-er-tickt/

In Ostdeutschland vielgelesene Medienkritik-Website “propagandaschau”:https://propagandaschau.wordpress.com/

“Witz des Tages: Juncker spricht sich in der ARD für freie Meinungsäußerung im Iran aus”. Opposition24

“Betreutes Denken” – der Trick mit den wertenden, unzulässig kommentierenden Überschriften – siehe Tagesschau:

“Vor der CSU-Klausur

Krawallbotschaften für Konservative”.

“Treffen von Union und SPD

Mit Optimismus in die Sondierung”.

 

http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2017/09/06/warnstreiks-beim-mdr-gehen-weiter-auch-thueringen-betroffen-ta-6-9-2017/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/18/luegenpresse-woher-der-begriff-stammt/

“Ist es nicht herrlich still geworden um Pegida, Legida und AfD in eben jenen Tagen, da Hunderttausende Muslime das Abendland bestürmen?” Hamburger Wochenblatt DIE ZEIT am 17. September 2015…Pure Wahrheit oder Fake News, Falschmeldung?

http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2018/01/03/sonnebergthueringen-die-sonneberger-tafel-und-der-streit-um-menschenbilder-werden-spenden-von-cdu-spd-gruenen-fdp-auch-zurueckgeschickt/

http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2017/11/28/geraer-seniorenverband-2017-und-kulturelle-kolonisierung-ostdeutschlands-warum-u-a-mdr-thueringen-nur-wenig-deutschsprachige-musik-sendet/

Kolonisierung und Justiz in der Ex-DDR:

“Richter kommen aus dem Westen…weil dies direkte Folge der Wende ist. Die meisten Richter an Thüringer Gerichten sind West-Juristen…” Aus TA-Leserbrief, Dez. 2017

Richard Schröder und die offenkundigen zwei Ethnien:

Wenn im Fernsehen gefragt werde, „wer beherrscht den Osten?“, entstünden ohnehin „falsche Bilder. Da wird suggeriert, Ost- und Westdeutsche seien verschiedene Ethnien.“ – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/28746228 ©2017

“AfD will Claudia Roth als Vizepräsidentin des Bundestags absetzen lassen”. DIE WELT, Jan. 2017. Claudia Roth, Die Grünen und kulturelle Werte(siehe Unterstützung von Oligarchin Timoschenko – “Russen abschlachten”). Anti-Umwelt-Partei “DIE GRÜNEN” – erfolglose Spitzenleute (Jamaika) müssen 2018 gehen…(Peter, Özdemir…):http://www.hart-brasilientexte.de/2018/01/10/afd-will-claudia-roth-als-vizepraesidentin-des-bundestags-absetzen-lassen-die-welt-jan-2017-anti-umwelt-partei-die-gruenen-erfolglose-spitzenleute-jamaika-muessen/

SuperIlluWestdeutscheOstdeutsche01

Ausriß SuperIllu:

“Fühlen Sie sich von Westdeutschen als Deutscher zweiter Klasse behandelt?”(Umfrage in SuperIllu): Ja – 48 %, manchmal – 29 %, nein – 23 %.

17. Juni – BRD-Wochenschau:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=296&v=IMLXKIh7XqA

MaazOpium18

“Der Ostdeutsche läuft massenweise zur AfD über, Herr Doktor Maaz, bitte sagen Sie uns, warum. Weil die Wirkung des Opiums nachlässt, antwortet er dann.” DER SPIEGEL 2018 über Hans-Joachim Maaz, Psychotherapeut aus Halle/Saale.

Die (lästigen) Ossis und ihre Renten:

Aufgabe für GroKo

Die Last der DDR-Renten/Tagesschau 16.1. 2017

Stand: 16.01.2018 00:53

 27 Zusatzversorgungssysteme gab es in der DDR. Jahr für Jahr müssen die ostdeutschen Bundesländer die Ansprüche in Milliardenhöhe aus ihrem Haushalt bedienen. Sollte es eine neue GroKo geben, will der Bund helfen…

Als DDR-Hinterlassenschaft dramatisch unterschätzt

Denn die müssen insgesamt jährlich über drei Milliarden Euro in ein Rentensystem einzahlen, für das sie eigentlich gar nicht zuständig sind. Dieses Rentensystem wurde als DDR-Hinterlassenschaft dramatisch unterschätzt und belastet Ostdeutschland noch heute enorm, wie Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Rainer Haseloff erklärt.

Dahinter verberge sich allein für Sachsen-Anhalt mit seinen 2,2 Millionen Einwohnern eine jährliche Summe von 430 Millionen Euro, führt Haseloff aus. “Das sind vier Prozent unseres Haushaltes.” Zitat TS

Aufschlußreich ist, die genannte Summe mit bestimmten anderen, darunter neueren Ausgaben der ostdeutschen Bundesländer zu vergleichen…

-

Die Ziele des Anschlusses von 1990(Abwerbung von Fachkräften, Entvölkerungspolitik, Deindustrialisierung, Gewalt-und Kriminalitätsförderung, Bildungsabbau. Natur-und Artenvernichtung, Umweltzerstörung etc.):

Die christliche Zeitschrift “Publik-Forum” zitiert  Helge Klassohn, Kirchenpräsident in Sachsen-Anhalt, als “einstige Wiege der deutschen Industrie” bezeichnet, zum wirtschaftlich stimulierten Weggang junger Ost-Frauen:”Wenn es um die Kosten der deutschen Einheit geht, wird leider nicht berücksichtigt, daß die Frauen hier ausgebildet wurden und zur Wertschöpfung in den alten Bundesländern beitragen. Auch gut ausgebildete junge Männer gehen weg, sobald sie einen Arbeitsplatz finden. Sie sind als Arbeitskräfte hoch geschätzt. …Es gab vor einigen Jahren hier sogar Prämien von den Arbeitsämtern für Leute, die das Land verließen. Hinzu kommt ein weiteres Problem: Über die Arbeitsämter forschen westdeutsche Betriebe nach gut Ausgebildeten in Ostdeutschland und machen dann entsprechende Angebote, bei denen hiesige Arbeitgeber nicht mithalten können…Dörfer, die zwar mit Fördermitteln und einem großen persönlichen Einsatz von Familien schön hergerichtet sind, vergreisen. Die jungen Leute, die das Anwesen übernehmen sollten, sind nicht mehr da. Ganze Landstriche sind bedroht in Mitteldeutschland, das sehr dicht besiedelt ist: Wegen der guten Böden liegen die Dörfer nah beieinander…

…Sie würden eigentlich bei uns Kirchensteuer zahlen, und dies tun sie jetzt in den alten Bundesländern. Und dies in erheblichem Maße.”

“Erfurt

Immer mehr Rentner gehen zu Tafeln

http://www.hart-brasilientexte.de/2017/12/01/bundestag-mitarbeiter-wechseln-zur-afd-ndr-panorama-2017/

”KALTER KRIEG. 10.000 BND-Agenten spionierten in der DDR”. DIE WELT. Nach wie vor keinerlei entsprechende Akten-Forschung, Akten-Auswertung…

 

“Die Teilung und das Trennende spielen im ostdeutschen Bewusstsein auch 20 Jahre nach dem Fall der Mauer eine weitaus größere Rolle als in Westdeutschland. Nach wie vor dominiert in Ostdeutschland ein partikulares Identitätsgefühl.

Die Mehrheit fühlt sich nicht in erster Linie als Deutsche, sondern als Ostdeutsche, ganz anders als in Westdeutschland, wo sich nur 25 Prozent in erster Linie mit Westdeutschland identifizieren. In Ostdeutschland sind auch 63 Prozent überzeugt, dass die Unterschiede zwischen Ost und West größer sind als der Vorrat an Gemeinsamkeiten.” WiWo

-http://www.hart-brasilientexte.de/2017/07/01/g-20-gipfel-2017-in-merkel-stadt-hamburg-und-gaengige-manipulationsmethoden/

“Wir sind das Volk! Kabarett “Die Anstalt”, November 2014. Putin-Medien-Fall(Brisbane) ironisch aufgegriffen: “”Dieses Foto wurde uns präsentiert mit dem Hinweis: Mein Gott, schaun sie, wie isoliert der Mann ist…Was nicht erzählt wurde, ist, daß hinter dem Kellner die Präsidentin Brasiliens sitzt.” **

http://www.youtube.com/watch?v=sD_5acDwOak

“Aber in Zukunft gibts doch keine Stasi mehr? Naja, den Job macht nun jemand anders…Wolf Biermann – der elende Rest eines Liedermachers…Früher Regimekritiker – heute Regierungssänger…Alles nur noch Kommerz…”

putinanstaltnov14.jpg

Ausriß.

Zu Putin, bei G-20-Gipfel:”Dieses Foto wurde uns präsentiert mit dem Hinweis: Mein Gott, schaun sie, wie isoliert der Mann ist…Was nicht erzählt wurde, ist, daß hinter dem Kellner die Präsidentin Brasiliens sitzt.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/19/putin-in-brisbane-beim-g-20-gipfel-isoliert-gemieden-einsam-weiter-warten-auf-entschuldigung-richtigstellung-durch-deutsche-medien/

Tagesschau-Chef Gniffke: “Und Putin war auf diesem Gipfel isoliert, was durch die Recherche belegt ist und was durch das Bild auch noch augenfällig wird.”

Deutscher Medienkonsument im Gniffke-Forum:

145: Torsten:

19. November 2014 um 10:36 Uhr

Zitat: “Man muss uns schon eine Menge Verbohrtheit unterstellen, um zu glauben, dass wir exakt warten, bis der Kellner Frau Rousseff Wasser nachschenkt, damit man die Brasilianerin nicht sieht.”

genau, Herr Gniffke, richtig erkannt. Genau das unterstelle ich Euch.

putinroussefftagesthemen2.jpg

Ausriß – tagesthemen-Moderator, das Arbeitsessen Rousseff-Putin…

http://www.rtdeutsch.com/6493/headline/der-isolierte-putin-ard-und-zdf-mal-wieder-der-medienmanipulation-uberfuhrt/

ARD und ZDF zeigten Putin beim G20-Gipfel als “einsam und verlassen“. Als Beleg nutzten sie eine Videosequenz, die angeblich zeigt wie Putin beim Barbecue des G20-Gipfels alleine am Tisch sitzt. Das Problem: Die Videosequenz war manipuliert.

Video – Brics-Leader – anklicken: http://www.youtube.com/watch?v=XOHfGflKBK0

“ Putin, der in Brisbane weitgehend isoliert erschien”. Die Zeit, Hamburg

“Putin beim G 20-Gipfel isoliert” rp-online

“ Putin bei G20-Gipfel isoliert” – eurotopics

 ”Beim G20-Gipfel war Russlands Präsident Wladimir Putin weitgehend politisch isoliert.” Ruhr-Nachrichten

“Russlands Präsident Wladimir Putin war dagegen sichtbar isoliert.” Deutschlandradio Kultur

Wladimir Putin wurde auf dem G20-Gipfel gemieden.” WDR 2

“Putin blieb auf dem G20-Gipfel in Australien isoliert.” WAZ 

“ Doch Putin ist beim Gipfel weithin isoliert.” Hamburger Abendblatt

Warum die Grünen absacken(?): “Putin ist inzwischen innenpolitisch in einer solch katastrophalen Lage, dass er außenpolitisch immer härtere Gangarten einlegt. Das ist hochgefährlich.” Katrin Göring-Eckardt, Bundestags-Fraktionsvorsitzende der Anti-Umwelt-Partei DIE GRÜNEN.

https://propagandaschau.wordpress.com/2017/06/29/ard-programmbeschwerde-us-koalition-toetet-in-syrien-57-zivilisten/

“Einsamer, isolierter Putin” in Brisbane/Australien 2014, BRIC-Staatsschefs, Ausriß.

“Es bedarf einer gewissen Schere im Kopf.” Wie es auch im “Kolonialsender” MDR zugeht? “Vertrauensleute Helmut Kohls verlangen `die Schere im Kopf`…”

SPIEGELSchereimKopf84

 

“Fernsehen als Spiegel der Wirklichkeit oder Sprachrohr der Regierenden?…SPIEGEL-Report 1984 über die politische Wende in den deutschen Funk-und Fernsehanstalten.” Ausriß. 

MDR-Spezialität – leere Politikersprüche der Regierungsparteien CDU, CSU und SPD. Wer schon einmal in einem solchen Laden gearbeitet hat, weiß, wies läuft: Redaktionen werden von Nachrichtenagenturen, PR-Agenturen mit solchen Sprüchen überschüttet – Parteibonzen, Parteifunktionäre, Parteisoldaten in den Chefetagen, heißt es von Insidern, sorgen dafür, daß Parteibonzengeschwätz pausenlos ins Programm durchgeschaltet wird, vor allem in die Nachrichtensendungen – auf Kosten der ohnehin immer armseligeren Faktenberichterstattung.

DR. GERD SCHUCHARDT/Intendanten-Wiki 

Dr. Gerd Schuchardt (SPD), Jhrg. 1942, ist seit März 2010 Vorsitzender des MDR-Verwaltungsrates, in dem er einer von zwei Vertretern Thüringens ist. Ihm kommt als eines der Mitglieder des Verwaltungsrats eine Schlüsselfunktion bei der Suche nach einem Nachfolger des Intendanten zu, hat das Gremium doch das Vorschlagsrecht (vgl. Aufgaben und Funktionen des Verwaltungsrats).

Zitat: “Schuchardt, der einstmals SPD-Fraktionschef in Thüringen war, ist die Schlüsselfigur bei der Suche nach einem neuen Intendanten.” http://www.sueddeutsche.de/g5938W/42445/Rot-und-Schwar.html

Seit März 2010 ist Schuchardt außerdem im Aufsichtsrat der MDR-Werbung vertreten (Quelle: MDRW – Meldung mit Foto)./Intendanten-Wiki

Wikipedia: Erster Fernsehdirektor des MDR wurde Henning Röhl, der bisherige Chefredakteur von ARD-aktuell (Tagesschau und Tagesthemen). Das Programm ist seit 27. August 1993 auch über Satellit europaweit zu empfangen und seit 1992 beteiligt sich der MDR auch am ARD-Gemeinschaftsprogramm.

Udo Reiter (* 28. März 1944 in Lindau; † 9. Oktober 2014 in Leipzig) war ein deutscher Journalist. Er führte im Bayerischen Rundfunk das fünfte Programm ein (B5 aktuell), war Mitbegründer des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) und von 1991 bis 2011 dessen Intendant.[1]

“Nathalie Wappler Hagen – Programmdirektorin

Nathalie Wappler Hagen ist seit 1. November 2016 Programmdirektorin des MDR in Halle und Vorsitzende der ARD-Hörfunkkommission.

Nathalie Wappler Hagen wurde 1968 in St. Gallen, Schweiz, geboren. Sie schloss ihr Studium der Geschichte, Kunstgeschichte, Politischen Wissenschaften und Germanistik in den 1990er-Jahren an der Universität Konstanz mit dem Magister Artium ab.” MDR

-

“Sandro Viroli – Direktor LANDESFUNKHAUS SACHSEN


https://www.mdr.de/unternehmen/organisation/struktur/juristische_direktion100.html

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/medienkommissar/der-medien-kommissar-falscher-schlussstrich-beim-kika-skandal/11759700.html

“Im Sommer 2005 wurde dem Sportchef Wilfried Mohren wegen Schleichwerbung zu Ungunsten des MDR fristlos gekündigt.” Wikipedia

???????????????????????????????

 

“Russlands Krieg gegen den Westen hat begonnen.” Die Zeit, Mai 2015:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/04/spiel-im-schatten-putins-unerklaerter-krieg-gegen-den-westen-ard-tagesthemen-agitprop-juli-2016/

LochthofenMDR171

Ausriß.

“Vertreter des muslimischen Zentrums aus Dresden sprechen von Bahray als “erstem Pegida-Opfer”. ARD-Tagesschau am 15.1.2015.  Wahrheit oder Fake News?

“Wenn es jemals eine Islamisierung des Abendlandes geben sollte, sie wird nicht in Sachsen beginnen, wo keine Muslime leben.” Angela Merkel 2015 laut Medienberichten – Dichtung oder Wahrheit, Fake News, Falschmeldung? Leben in Sachsen tatsächlich keine Muslime, Islamisten?

Die Intendantin Karola Wille des aus Zwangsgebühren finanzierten MDR “verdient” deutlich mehr als B0do Ramelow/LINKE, “Ministerpräsident” von Thüringen. Extrem hohe Renten für Intendanten aus Zwangsfinanzierung…:

MDRKarolaWilleGehalt16

Ausriß BILD. “Je nach Länge der Beschäftigung könnten ihre Pensionsansprüche bis auf maximal 75 Prozent des letzten Grundgehalts steigen, meinte sie damals – also rund 17.100 Euro im Monat oder 206.000 Euro im Jahr.” Epoch Times

http://www.hart-brasilientexte.de/2017/02/22/halle-fuer-genscher-mdr-aktuell-verschweigt-am-22-2-2017-komplett-genschers-enge-kontakte-u-a-zur-nazistisch-antisemitisch-orientierten-folterdiktatur-brasiliens-was-war-da-los-hinter-den-reda/

ARDIntendantenLohn17

 Ausriß BILD 2017.

Merkel und die Fake-News-Debatte:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/12/12/fake-news-ende-2016-grosses-thema-der-deutschen-staatsmedien-die-bedrohung-durch-saddam-hussein-und-seine-massenvernichtungswaffen-ist-real-angela-merkel-8-februar-2003-pure-wahrheit-oder-f/

schlingensiefklein1.jpg

Christoph Schlingensief beim Website-Interview in Sao Paulo. 

“…den Leuten zu sagen, in was für einer verlogenen Scheiße wir alle leben…” Schlingensief.

Der Gehirnwäsche-MDR im “Kolonialgebiet” – im Wernicke-Sachbuch steht, wie er funktioniert:

LügendieMedienCapa17

“Lügen die Medien?”(Jens Wernicke) Bei Hugendubel am Anger in Erfurt 2017. ” Viele haben erkannt: Eine von Konzerninteressen, Hochglanzwerbung und politischer Agitation `a la `Deutschland geht es so gut wie nie zuvor `(Angela Merkel) geprägte `Berichterstattung` hat mit der sozialen Realität wenig gemein.” Zitat aus dem SPIEGEL-Bestseller. Kurios – Ex-DDR-Bürgern sind die Grundaussagen, Grund-Argumente dieses und anderer aktueller Medienkritik-Bücher gut bekannt – u.a. aus DDR-Veröffentlichungen zu Westmedien, aus Spezialvorlesungen und Seminaren an DDR-Universitäten, DDR-Hochschulen, DDR-Fakultäten, gar aus dem Unterricht der DDR-Dorfschulen.

GekaufteJournalisten1

“Gekaufte Journalisten. Wie Politiker, Geheimdienste und Hochfinanz Deutschlands Massenmedien lenken.” Udo Ulfkotte, Kopp-Verlag

Ost-Aleppo 2016 und die Fake-News-Debatte:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/12/13/aleppo-13-12-2016-nach-auffassung-vieler-deutscher-medienkonsumenten-liefern-u-a-tv-medien-ununterbrochen-fake-news/

http://www.tichyseinblick.de/meinungen/das-grosse-geheimnis-kriminalitaetsstatistik/

BNDMedienKnaur

“Undercover. Wie der BND die deutschen Medien steuert.” Erich Schmidt -Eenboom, Knaur-Verlag.

Rundfunkbeitragrudol171

ARD-Propaganda – Wahrheit oder Fake News?

“Ob das Radio ist, ob das Fernsehen ist, ich guck’ mir diese Scheiße eigentlich nur an, um zu sehen, wie gelogen und betrogen wird.” Zitat Propagandaschau 2015

“Pegida wird vergessen werden”. Hamburger Wochenblatt “DIE ZEIT” 2015

Pegida, Dezember 2017:https://www.youtube.com/watch?v=PwgJNgaRunI&feature=youtu.be

JournalistenLügenmedien15

-Ausriß.”Journalisten der Lügen-Medien: Könnt Ihr, wollt Ihr oder dürft Ihr etwa nichts anders?”(Journalisten, die die Lügenmedien-Struktur seit Jahrzehnten kennen, würden wohl antworten:Alles trifft zu…)

Das SS-Symbol Wolfsangel unter Adolf Hitler – in den ARD-Tagesthemen vom 25.2.2015 groß auf Kampfhelm einer interviewten ukrainischen Soldatin. Doch vorhersehbar klärt Lielischkies die Zuschauer nicht auf, was das in Deutschland verbotene Nazi-Symbol zu bedeuten hat, über die Wertvorstellungen der Trägerin verrät…Auch ZDF-Korrespondentin Katrin Eigendorf interviewt Wolfsangel-Träger – verschweigt ZDF-Zuschauern ebenfalls, daß es sich um ein SS-und Nazi-Symbol handelt…Heute übliche Manipulationstricks. **

WolfsangelTagesthemenLielischkies1

Ausriß. Nazis und Faschisten als bevorzugte Interviewpartner…Was wohl das Symbol auf dem Kampfhelm zu bedeuten hat, werden sich viele Uninformierte gefragt haben. Hätte Lielischkies in den ARD-Tagesthemen das SS-Symbol erläutert, gar die Trägerin darauf angesprochen, wären vorhersehbar nicht wenige Zuschauer stutzig, nachdenklich geworden. Schließlich heißt es stets auch offiziell, der Nazi-Vorwurf gegen die ukrainischen Streitkräfte sei pure russische Propaganda.  

AfDDDRFr2

Ostdeutsche Stadt, in der die AfD bei der Bundestagswahl 2017 Wahlsieger war: “HOL DIR DEIN LAND ZURÜCK! DDR!”

Westdeutsche Tageszeitung DIE WELT am 27.2. 2018 mit populärem DDR-Lied “Unsere Heimat”:

UnsereHeimatWELT18

 

Ausriß.

SchäubleEulenspiegel15

Ausriß.

Wer lügt, wer sagt die Wahrheit? “Tagesthemen” und der sehr aufschlußreiche Fall Krasmoarmeisk: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/21/ukraine-2014-aufmerksame-deutsche-medienkonsumenten-bemerken-auch-in-der-tv-ukraine-berichterstattung-immer-mehr-ungereimtheiten-besonders-vor-den-bevorstehenden-wahlen-was-soll-man-glauben-de/

“Vorsicht: Lilischkies verbreitet Lügen”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/21/ukraine-2014-vorsicht-lilischkies-verbreitet-lugen-teil-1-der-fall-krasnoarmeisk-und-tagesthemen/

Das volle/leere Stadion:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/03/ukraine-2014-wer-lugt-wer-sagt-die-wahrheit2-der-streitfall-ums-volleleere-stadion/

Zu Musterbeispielen deutscher Medienmanipulation zählt der Fall des “russischen Oberstleutnants”. Medienkundlich Interessierte haben schnell per Google-Suche heraus, ob sich außer ZDF-heute noch andere Medien dafür entschuldigten, dreist eine offenkundige Fälschung veröffentlicht zu haben: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/19/ukraine-2014-die-kuriose-redaktionspanne-der-suddeutschen-zeitung-russischer-oberstleutnant-wird-am-1842014-als-befehlshaber-ostukrainischer-polizisten-vorgestellt-drei-tage-zuvor-hatte-sich/

DDRFahneBo17

Bundestagswahlkampf 2017 und DDR-Fahne in Thüringer Kyffhäuserkreis-Dorf.

EulenspiegelOssisIris17

Ausriß Eulenspiegel, Ostbeauftragte: “Die Studie hat ergeben: Ja, die Ossis sind selbstverständlich Nazis…”

“Von Spaltung keine Spur”. MDR am 28.12. 2017 über die AfD. MDR in der Glaubwürdigkeitsfalle – bei zuviel dick aufgetragenen Anti-AfD/Anti-Pegida-Beiträgen wird der zwangsfinanzierte Sender vor allem in Sachsen nach den Bundestagswahl-Ergebnissen noch häufiger von der Bevölkerung ausgelacht als zuvor. **

 

AFD-EKLAT UM PETRY

Die Spaltung hat begonnen/Handelsblatt, Sept. 2017

Klarer Fall: Die Spaltung der Partei läuft an. BILD

SPALTUNG

Petry und Pretzell verlassen AfD – Zerfall im Stundentakt/Berliner Morgenpost

Die AfD in Sachsen droht auseinanderzufliegen.

Spaltung in der AfD – Frauke Petry kehrt ihrer Fraktion den Rücken/Deutschlandfunk

Eklat um Frauke Petry/Deutschlandfunk

“Die AfD häutet sich”

Der Verzicht von Frauke Petry auf die Fraktionsmitgliedschaft deute daraufhin, dass die Streitereien innerhalb der Partei jetzt erst richtig losgingen, sagte Hans Vorländer von der TU Dresden im Dlf. “Wenn sie 30 getreue Anhänger findet, die das mit ihr machen, und dann wird sich die AfD spalten”, so die Prognose des Politikwissenschaftlers.

Hans Vorländer im Gespräch mit Sandra Schulz

Am Tag nach dem Wahlerfolg droht der AfD die Spaltung. DER SPIEGEL

 –

Einigkeit auch in der Spaltung/Neues Deutschland

wesbrotichesse.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/02/23/tagesschau-verwendet-in-bericht-ueber-bruch-des-2-minsker-abkommens-erneut-foto-mit-rot-schwarzer-fahne-ukrainischer-nazis-erklaert-dies-den-zuschauern-aber-nicht/

Peter Scholl-Latour: “Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung. Wenn Sie sich einmal anschauen, wie einseitig die hiesigen Medien, von TAZ bis Welt, über die Ereignisse in der Ukraine berichten, dann kann man wirklich von einer Desinformation im großen Stil berichten, flankiert von den technischen Möglichkeiten des digitalen Zeitalters, dann kann man nur feststellen, die Globalisierung hat in der Medienwelt zu einer betrüblichen Provinzialisierung geführt. Ähnliches fand und findet ja bezüglich Syrien und anderen Krisenherden statt.”(Telepolis)

ARD, Golineh Atai, rotschwarze Nazifahnen in der Ukraine:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/07/08/ard-golineh-atai-und-die-rotschwarze-naziflagge-in-der-ukraine-kurios-dass-in-ard-sendungen-weiterhin-den-zuschauern-nicht-erklaert-wird-warum-die-ukrainische-marionettenarmee-so-auf-rotschwarz-st/

PegidaZDFSchweinejournaille16

Ausriß, Pegida-Protestplakate vom 6.2. 2016 in Dresden: “Mit dem Zweiten lügt sichs besser! ZDF” – “Verlogene Schweinejournaille: ARD – ZDF – Der Tagesspiegel – Bild – taz – DIE WELT – Frankfurter Allgemeine”.

Werbung für PEGIDA…

PegidaProminenteBild

Ausriß, Pegida-Werbung. “Prominente setzen in BILD ein Zeichen – Nein zu Pegida”. Schröder, von der Leyen, Steinmeier…

Wie war das mit der angeblichen Annexion der Krim?

Völkerrechtsexperte Reinhard Merkel: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/09/ard-tagesschau-verschweigt-tatsaechlichen-voelkerrechtlichen-status-der-krim-2015-keine-annexion-durch-russland-laut-renommierten-deutschen-voelkerrechtsexperten-wie-reinhard-merkelhat-russland/

Dresd11

 

FAZ bescheinigt Pegida am 19.10. 2015 eine immens hohe Teilnehmerzahl, “rund hunderttausend Menschen”: “Und auch wenn immer noch rund hunderttausend Menschen kommen, die Hochzeit scheint vorbei.”

PegidahunderttausendeFAZ15

 

Ausriß, Frankfurter Allgemeine Zeitung/FAZ setzt Schlußstrich unter Spekulationen über Pegida-Teilnehmerzahlen – es sind “rund hunderttausend”.(FAZ am 19.10.2015)

“In Ostdeutschland sind laut einer Umfrage 69 Prozent gegen die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel.” Tagesspiegel

pegidamedienplakat1.jpg

Ausriß. Tagesschau-Versionen: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/15/pegida-demonstration-in-dresden-am-15122014-tagesschau-bietet-zwei-gegensatzliche-versionen-an/

Ostprodukte – der “Eulenspiegel”:

GabrielEulenspiegel16

 

Ausriß.

Ein Jahr Pegida – geradezu sensationell verschweigt die MDR-Fakt-Sendung vom 12.10. 2015 den symptomatischen Fall des von einem Moslem-Eritreer in Dresden ermordeten Moslem-Eritreers Khaled. Die massive, deutschlandweite Hetze von Politikern und Medien gegen die systemkritische Oppositionsbewegung Pegida im Khaled-Kontext hätte ein Hauptthema der MDR-Fakt-Sendung sein müssen. Pegida war als rechtsradikale Mörderbande diffamiert worden. Mordanschlag auf Greg Classen in Dresden 2015 – wieso läuft der Täter weiter frei herum? **

Dresden-Image und rasch zunehmende Verrohungstaten(Morde, Mordanschläge, Vergewaltigungen etc.):http://www.hart-brasilientexte.de/2015/10/22/dresden-image-und-rasch-zunehmende-verrohungstatenmorde-mordanschlaege-vergewaltigungen-autoritaeten-verheimlichen-wie-sich-die-verbrechen-auf-das-ansehen-von-dresden-den-dresden-tourismus-ausw/

Pegida, Politiker-und Medientricks:

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/10/13/ein-jahr-systemkritische-oppositionsbewegung-pegida-die-vom-gesteuerten-deutschen-mainstream-gegen-pegida-verwendeten-manipulations-und-propagandamethoden-ein-leckerbissen-fuer-medienkundlich-inter/

Per Google-Suche hat man rasch herausgefunden, welche deutschen Medien – von DIE ZEIT bis DER SPIEGEL derartige Spruchbänder der Pegida-Legida-Gegner, Gegendemonstranten verschweigen, nicht beispielsweise als Anstachelung zum Aufhängen von Pegida-Legida-Anhängern kommentieren. Mit welchem enormen Polizei-und Steuergelder-Aufwand in Leipzig die Pegida-Legida-Anhänger vor brutaler Gewalt von Gegendemonstranten geschützt werden müssen, ist sehr beeindruckend.

SPD-Politiker Egon Bahr zu den  Zielen des Anschlusses von 1990: Nur 5 Prozent des Produktivvermögens auf dem Territorium der ehemaligen DDR gehören noch Ostdeutschen – über 60 Prozent gehören Westdeutschen, 35 Prozent Ausländern. 

Systematische Judenhaß-Förderung in Deutschland und der 9. November 2015:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/11/09/systematische-judenhass-foerderung-in-deutschland-und-der-9-november-2015-in-bizarren-aufrufen-gegen-die-systemkritische-oppositionsbewegung-pegida-fehlt-auffaellig-welche-parteien-und-politiker-de/

EinBaumeinStrick15

Ausriß, bemerkenswerte Wertvorstellungen systemtreuer Pegida-Legida-Gegner über den Umgang mit Andersdenkenden.  “Ein Baum, ein Strick, ein Fascho dran, so fängt das neue Deutschland an.” Foto von der westdeutschen Leipziger Volkszeitung am 7. September 2015 verbreitet – wenige Meter neben dem von mehreren Pegida-Legida-Gegnern getragenen Spruchband stehen Polizeibeamte.

Mordanschlag auf Greg Classen in Dresden – wieso läuft der Täter weiter frei herum? MDR-Fakt schweigt selbst dazu:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/07/eishockey-profi-classen-verlaesst-klinik-was-alles-im-text-der-westdeutschen-saechsischen-zeitung-fehlt-taeter-der-den-mordanschlag-veruebte-laeuft-weiter-frei-herum-gewalt-und-kriminalitaet/

Jüngste Asylantenverbrechen – kein Thema für MDR-Fakt:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/10/11/neue-kulturbereicherung-in-dresden-nach-dem-geschmack-der-autoritaeten-oktober-2015-sechs-bis-acht-maenner-stuerzten-sich-am-samstag-gegen-4-20-uhr-auf-der-alaunstrasse-auf-den-dresdner-studenten/

MDR Fakt verschweigt sogar den Fakt, daß Pegida zahlreiche Asylantenverbrechen anprangerte, Autoritäten und Polizei indessen vergeblich zum Eingreifen gemäß Gesetz und Verfassung aufforderte – denn viele schwere Asylanten-Straftaten wurden nicht geahndet, läßt man Täter weiter auf freiem Fuß. In der MDR-Fakt-Sendung fehlte der Fakt, bei wievielen der von Pegida angeprangerten Asylanten-Verbrechen weiter Straffreiheit gewährt wird. Selbst der MDR-Fahndungsaufruf von Chemnitz wurde nicht genannt, über den Fall der Vergewaltigung eines siebenjährigen deutschen Mädchens durch einen Afrikaner von der bizarren MDR-Fakt-Runde kein einziges Wort verloren:

MDR mit Fahndungsaufruf nach fremdenfeindlicher Gewalt/ausländerfeindliche Ausländer. “Chemnitz: 7-Jähriges Mädchen vergewaltigt. Fahndung nach einem Nordafrikaner.”

Damit dürfte die Sendung in die jüngere deutsche Mediengeschichte eingehen. Daß etwa an deutschen Journalistenfakultäten gar Studenten die Erlaubnis bekommen, über die MDR-Pegida-Sendung Diplom-und Hausarbeiten zu verfassen, ist indessen nicht anzunehmen.

Das MDR-Mediathek-Video:http://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/c/video302880.html

“Ein Jahr Pegida – und kein Ende in Sicht?

Darüber diskutiert “Fakt ist”-Moderator Andreas F. Rook unter anderem mit:

  • Rico Gebhardt, Vorsitzender der Linken in Sachsen
  • Petra Köpping, Integrationsministerin Sachsen
  • Frank Richter, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen
  • Kathrin Oertel, ehemaliges Führungsmitglied von Pegida” MDR-Text

MDRFaktPegida1

 

Ausriß – die spektakuläre MDR-Fakt-Sendung, in der fast sämtliche wichtigen Fakten über die systemkritische Oppositionsbewegung fehlten. Für Kommunikationswissenschaftler – falls sie sich trauen – ein hochinteressanter Untersuchungsgegenstand, für medienkundlich Interessierte ein Leckerbissen erster Güte.

“Erst Pegida, dann der gewaltsame Tod des jungen Eritreers Khaled.” Frankfurter Rundschau(FAZ-Konzern)

“Khaleds Freund Hani hat sich mehrfach geäußert. Er ist sich inzwischen „zu 99,9 Prozent sicher, dass er von Rechtsradikalen ermordet wurde…Was sollten sie denn auch denken, wenn Pegida jeden Montag durch Dresden zieht?”

“Ganz abgesehen davon, dass ein Menschenleben zu beklagen ist, hat die Stadt nun, zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung, ihren ersten Pegida-Toten.” stern, Hamburg

“Der aus Eritrea stammende Flüchtling war am vergangenen Montagabend, während Pegida durch Dresden marschierte, durch Messerstiche getötet worden.” Tagesspiegel Berlin (Bislang ist Pegida noch nicht ein einziges Mal durch Dresden “marschiert”)

Die Leiche wurde von einer ostdeutschen Nachbarin frühmorgens gefunden:”Weshalb die Mitbewohner des 20-Jährigen nicht selbst und viel früher Alarm geschlagen haben, nachdem Khaled Idris Bahray vom Einkauf nicht zurückgekommen ist, ist unbekannt.” LVZ

Die einstige Qualitätszeitung FAZ – und die Leserkritik:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/06/oppositionsbewegung-pegida-und-die-einstige-qualitaetszeitung-faz-2015-die-leser-und-die-medientricks-ich-haette-gerne-belege-fuer-die-asylfeindlichkeit-danke-faz-leser-zur-einstufung-von-peg/

Pegida-Gegner demonstrieren in Dresden ohne Skrupel sogar mit dem Khaled-Mörder und den Falschaussagern – was Bände spricht:

KhaledRassismustötet

Ausriß. “Rassismus tötet immer wieder”.

Peter Scholl-Latour hätte die MDR-Sendung womöglich als weiteren Fall von “Massenverblödung” eingestuft. Wie kommt es, daß nicht einmal Petra Oertel oder gar Staatsfunktionär Richter den Khaled-Fall erwähnten? Auch die SPD-Politikerin Köpping wird von niemandem aus der Runde, nicht einmal vom MDR-Moderator, auf ihr Treffen mit den Eritreern der Khaled-Wohnung angesprochen. Außer Oertel erwähnt niemand die spektakulären Gewalttaten von Asylanten nach dem Khaled-Mord. Sogar Vergewaltigungen werden verschwiegen – sowie die brutale Gewalt des vergangenen Wochenendes gegen einen Studenten in Dresden, was zu dessen Tod hätte führen können. Warum weder Lutz Bachmann noch Tatjana Festerling an der MDR-Fakt-Sendung teilnehmen durften, liegt auf der Hand. Binnen weniger Minuten hätten beide das üble Spiel entlarvt, die anwesenden Figuren demaskiert.

HelmaOroszHassanSaleh15

Ausriß. Auch Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz(CDU) besuchte Mörder und falschaussagende Eritreer in ihrer Wohnung. Wie es hieß, verzichtete Orosz trotz der in Dresden vorherrschenden Meinung über mutmaßliche Täter überraschend auf politisch unkorrekte Fragen an die Eritreer. 

SPD-Köpping und der von einem Moslem verübte Mord an dem Moslem-Eritreer Khaled in Dresden – Treffen mit Verdächtigen:

PetraKöppingTatortMopo

Ausriß.”Integrationsministerin Petra Köpping(56, SPD) legte vor Ort Blumen nieder.” Morgenpost. Laut Medienberichten sprach Köpping per Dolmetscher mit Mörder und Falschaussagern – auf dem Foto sind Eritreer der Khaled-Wohnung zu sehen.

MDR im Januar 2015:

Köpping sichert Flüchtlingen Unterstützung zu

Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping hat unterdessen angekündigt für mehr Sicherheit sorgen zu wollen. “Die Menschen haben unendliche Angst, sie trauen sich montags nicht mehr auf die Straße”, sagte Köpping nach einem Treffen mit den Mitbewohnern des Opfers im Hinblick auf die wöchentlichen Pegida-Demonstrationen. Flüchtlinge hätten ihr gesagt, dass sie Sachsen am liebsten verlassen würden. Das habe sie sehr betroffen gemacht…

Die Leiche wurde von einer ostdeutschen Nachbarin gefunden:”Weshalb die Mitbewohner des 20-Jährigen nicht selbst und viel früher Alarm geschlagen haben, nachdem Khaled Idris Bahray vom Einkauf nicht zurückgekommen ist, ist unbekannt.” LVZ

Zahlreiche deutsche Medien hatten viele Fotos von Mörder und Falschaussagern, die u.a. an Demonstrationen teilnahmen, veröffentlicht – ohne indessen klarzustellen, wo die allermeisten Dresdner/Sachsen den Täter vermuteten.

Sexuelle Belästigungen von Kindern und Jugendlichen – sogar in öffentlichen Bussen – politisch Verantwortliche entschuldigen sich nicht bei Betroffenen:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/21/kulturbereicherung-in-sachsen-was-beim-busfahren-anders-wurde-gefaehrliche-busfahrt-zwei-marokkaner-sollen-auch-noch-ein-zweites-maedchen-bedraengt-haben-das-ist-aber-noch-nicht-alles-saech/

Vorhersehbare Terroranschläge von Paris im November 2015 – eindringliche Warnungen von Pegida-Legida und AfD:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/11/14/terroranschlaege-in-paris-angesichts-der-von-den-politisch-verantwortlichen-in-eu-staaten-und-nato-verfolgten-politik-ist-jeder-kommentar-ueberfluessig/

PetraKöpping1

Ausriß. “Über Mich” – Probleme mit der Orthographie.

“Bundespräsident” Frank-Walter Steinmeier(SPD) – Amtsantritt am 19.3. 2017 in Berlin. “Viele kennen mich aus den Jahren als Außenminister”:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/03/19/bundespraesident-frank-walter-steinmeierspd-amtsantritt-am-19-3-2017-in-berlin/

“Dresden wird gefährliches Pflaster” – kein Wort zu den Gründen in der MDR-Fakt-Sendung…http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/25/dresden-wird-gefaehrliches-pflaster-morgenpost-2015-gewalt-und-kriminalitaetsfoerderung-in-sachsen-ziele-zustaendiger-autoritaeten-und-bereits-erreichte-resultate-interessante-vergleiche-mit/

Berichten westdeutsche Medien in Sachsen die Wahrheit über den in Dresden produzierenden Volkswagen-Konzern – oder wird die aus naheliegenden Gründen ebenfalls verschwiegen?http://www.sz-online.de/nachrichten/volkswagen-haelt-am-phaeton-fest-3222673.html

Der unter Hitler groß und mächtig gewordene Volkswagen-Konzern – nach 1990 nun auch in Ostdeutschland entsprechend präsent, sogar in Dresden. Warum sich auch dort kaum jemand für die Rolle von Volkswagen in nazistisch-antisemitisch orientierten Militärdiktaturen Lateinamerikas interessiert – und für die Rolle von Willy Brandt(SPD), Helmut Schmidt(SPD), Genscher etc. in diesem Kontext:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/09/24/was-vw-so-gut-an-nazi-kriegsverbrecher-und-judenmoerder-franz-stangl-gefiel-1959-in-brasilien-ausgerechnet-als-werkschutzchef-zur-niederhaltung-und-kontrolle-aufmuepfiger-politisch-engagierter-arbei/

Das Medienexperiment – die “Gegen-Nazis” Positionierung von Pegida:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/14/pegida-das-medienexperiment-2015-ist-es-moeglich-die-anti-nazi-positionierung-von-pegida-anti-nazi-spruchbaender-der-oppositionsbewegung-aus-saemtlichen-deutschen-medien-flaechendeckend-herauszuh/

Wieso wurden die Täter immer noch nicht gefaßt? Haben sich Sachsens Autoritäten bereits dafür vor der Öffentlichkeit gerechtfertigt?

Versuchter Totschlag – Zeugen gesucht

Zeit: 10.10.2015, 04:20 Uhr
Ort: Dresden, Bautzner Straße / Albertplatz

Eine Gruppe von sechs bis acht Personen (nach Zeugenaussagen südländisch bzw. nordafrikanisch aussehend) schlug und trat aus bisher unbekanntem Motiv auf einen 29-jährigen Deutschen ein. Ein Tatverdächtiger aus dieser Gruppe heraus stach dem Geschädigten mit einem unbekannten Gegenstand zweimal in den Rücken. Anschließend flüchteten die Täter. Eine Fahndung mit mehreren Funkstreifenwagen ergab keine Hinweise auf die Tätergruppe.
Der Geschädigte wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht und ist derzeit nicht vernehmungsfähig.
Gegen die bisher unbekannten Täter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchtem Totschlag eingeleitet.

IMK-Vorsitzender Lewentz/FAZ zur Kriminalisierung der systemkritischen Oppositionsbewegung

„Der Verfassungsschutz muss Pegida beobachten“

PegidaGegenNazis1

“Gegen Nazis” – wie es aussieht, wissen die allermeisten Deutschen dank Medienmanipulation nicht, daß die schwarzen Fahnen mit dem durchgestrichenen Hakenkreuz  typische Pegida-Fahnen sind,  bei jeder Pegida-Demo wehen. Oder stands in Ihrem Lieblingsmedium?

“Wilders Rede an einen politischen Kadaver. Geert Wilders hält in Dresden eine Rede, die Pegida nicht wiederbelebt.” Mainstream-Blatt FAZ

Das Phänomen Pegida wird sich wohl alsbald von selbst erledigt haben und von den Straßen verschwunden sein. Mainstream-Blatt Frankfurter Allgemeine Zeitung, 4.2. 2015

Oppositionsbewegung Pegida und die einstige Qualitätszeitung FAZ 2015 – die Leser und die Medientricks: “Ich hätte gerne Belege für die Asylfeindlichkeit! Danke!” FAZ-Leser zur Einstufung von Pegida durch das Mainstream-Blatt: “…asyl- und islamfeindliche Pegida-Bewegung…” ” In Wahrheit seid Ihr, liebe Medien, und traurigerweise unlängst auch die FAZ, die Hetzer hier im Land.” FAZ-Leser zu Bericht über die Pegida-Aktion vom 6.4. 2015

Per Google-Suche hat man rasch heraus, welche deutschen Medien in ihren Betrachtungen zu einem Jahr Pegida den Fall Khaled und die entsprechende Stimmungsmache gegen die systemkritische Oppositionsbewegung bewußt und gezielt verschweigen. Herausstechendes Beispiel – in der MDR-Fakt-Sendung über Pegida fällt nicht ein einziges Mal das Wort “Khaled”, wird just der Fakt der im Khaled-Kontext orchestriert gegen Pegida gerichteten Hetze allen Ernstes unterdrückt. Gewöhnlich wird bei derartigen TV-Sendungen, was im konkreten Falle bisher nicht beweisbar ist, durch detaillierte Vorabsprachen genau geklärt, was gesagt werden darf und was nicht. 

MDR-Fakt am 12.10. 2015:”Danke Pegida, das wars, diese Schlagzeile konnten wir im Februar lesen. Und im Mai hieß es dann, bei den Wutbürgern ist die Luft raus. Viele Politiker hatten das gehofft, Wissenschaftler hatten es prophezeit, Journalisten hatten es geschrieben. Und alle zusammen haben sie sich getäuscht.” Entsprechende Politiker, Wissenschaftler, Journalisten also strohdumm, beruflich komplett inkompetent – daher inzwischen von ihren Posten entfernt, durch kompetente Personen ersetzt – oder immer noch an der Macht/Medienmacht, weiter mit Deutungs-und Interpretationshoheit ausgestattet?

MDR-Fakt bringt es fertig, statt Fakten viele kuriose Falschinterpretationen  zu liefern und weder Lutz Bachmann noch Tatjana Festerling zu der “Diskussionsrunde” einzuladen – was Bände über Mediensteuerung spricht.

Petra Oertel in MRD-Fakt zu Machteliten und ihren Politschauspielern: “…Parallelgesellschaft der Politiker, die Nerv und Ohr fürs Volk verloren haben,die ganze Kommunikation zum Volk verloren haben…”

Petra Oertel weist auf das heiße Eisen der gesteuerten und sogar bezahlten systemtreuen, regierungstreuen “Gegendemonstranten” – mit Steuermitteln finanziert. “Den Beweis dafür hat man nie erbracht”, sagt der MDR-Moderator – “doch” – antwortet Oertel, zitiert u.a. die AfD-Anfrage.

“…die Außenpolitik der USA mit der Kriegstreiberei im Nahen Osten…” Oertel

Besonders aufschlußreich in der MDR-Fakt-Sendung – was sagt SPD-Politikerin Köpping, was verschweigt sie?

MDRFaktPegida4

 

Ausriß.MDRFaktPegida2

Interessante, in Rhetorikkursen einstudierte Politiker-Ablenkungsmanöver, einstudierte Worthülsen, Reden um den heißen Brei herum, leeres, Sendezeit-fressendes Blabla – alle Politikermethoden in der MDR-Fakt-Sendung feststellbar.

MDRFaktPegida3

Ausriß.

Staatsfunktionär Frank Richter sagt allen Ernstes – aber erwartungsgemäß –  angesichts der gegen Pegida eingesetzten Lügen:”Es ist nicht wahr, daß Medien lügen, manche sind tendenziös, soweit würde ich gehen.”(Oertel kontert Richter problemlos, Richter weiß natürlich von den Lügen gegen Pegida u.a. im Kontext des Mordes an dem Moslem-Eritreer Khaled)

Auch MRD-Fakt entlarvt sich als Blabla-Sendung – bemerkenswert die Sprache, die Sprachregelungen – immer wieder und systematisch wertende, kommentierende Begriffe statt echter Zitate, die dem Zuschauer ein eigenes Urteil erlauben. Immer wieder angewendeter Medientrick – Worte von Pegida-Repräsentanten werden bewertet und “kommentiert”, statt diese Worte journalistisch sauber zu zitieren. 

Exemplarisches Beispiel – der eingeblendete Petzner aus Österreich:”Ich habe noch keine Lösung von Pegida für die Flüchtlingskrise gehört.” Fakt ist, daß Pegida nun bereits seit einem Jahr beinahe Montag für Montag just derartige Lösungen vorschlägt, ausführlich erläutert – der gesteuerte Mainstream indessen darüber nicht informiert.

Zu den Kuriositäten im Deutschland von heute zählt, daß immer noch manche Bürger meinen, was Politiker öffentlich sagen und verbreiten lassen, sei identisch mit dem, was sie tatsächlich denken und vorhaben. Auch in der MDR-Fakt-Sendung wird bizarrerweise der Eindruck erweckt, daß Politiker sagen, was sie denken.

MDRFaktPegidaGauckChaoten

Ausriß. Joachim Gauck:”Chaoten”.

MDRFaktPegidaÖzdemir

Ausriß. Özdemir: “Mischpoke”.

MDRPegidaKarte15Ausriß.

 

Kuriose Textveränderung bei ARD-Tagesschau – 1. Version:

TagesschauStimmungkippt1

Ausriß – “Die Stimmung kippt”, 1. Oktober 2015. Doch am nächsten Tag dann die folgende deutlich veränderte Version:

TagesschauStimmungkippt2

Ausriß, Tagesschau am 2. Oktober 2015, zweite Version deutlich abgeschwächt, von “kippender Stimmung”, “Angst vor den vielen Flüchtlingen” keine Rede mehr. Wer hat da von interessierter Seite eingegriffen, Inhalt und Aussage verändert? Indessen wurde die 1. Version von zahlreichen Medien bereits übernommen… Gewöhnlich existieren weit genauere, den Stimmungsumschwung viel präziser zeichnende Meinungsumfragen für Regierungspolitiker, Führer großer Parteien – wovon nur bestimmte Medien-Chefredakteure mit dem SPD-oder CDU-CSU-Parteibuch erfahren.

Kurioser Umgang der ARD-Tagesschau mit Leserkommentaren zu dem brisanten Text:

TagesschauKommentareDeutschlandtrend15

Ausriß.

“Bisher keine Kommentare zur Meldung. Kommentierung der Meldung beendet.”

Tagesschau zu auffällig fehlenden Leserkommentaren bei weiterem Innenminister-Beitrag zum heiklen Asylantenthema am 2.10. 2015:

“Anmerkung der Redaktion: Wir haben die Kommentierung dieses Artikels beendet, weil die überwiegende Anzahl der Kommentare nicht unserer Netiquette entsprochen hat.” (Und gerade diese unveröffentlichten Leserkommentare wären mit Sicherheit sehr aufschlußreich in Bezug auf die “kippende Stimmung” gewesen)

PegidaAmiszündeln

 

“Amis zündeln – Medien schwindeln”.

Ursula von der Leyen/CDU, deutsche “Verteidigungsministerin”, bei Anne Will am 9.4. 2017 – die Totalblamage…Rücktritt? “Von der Leyen über Assad:”Der Mann hat 400000 Menschen auf dem Gewissen. Der Mann hat 12 Millionen Menschen in die Flucht geschlagen.” Wahrheit oder Fake News?http://www.hart-brasilientexte.de/2017/04/10/ursula-von-der-leyen-deutsche-verteidigungsministerin-bei-anne-will-am-9-4-2017-die-totalblamage/

pegidaleitmedien.jpg

PEGIDA und Mainstream-Leitmedien:”(Irre) Leitmedien demaskieren. Für Meinungsvielfalt.”

“Amerikas Politiker. Aus Prinzip verantwortungslos.” FAZ 2015:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/15/amerikas-politiker-aus-prinzip-verantwortungslos-faz-2015-die-usa-und-der-voelkerrechtswidrige-krieg-gegen-den-irak/

GenscherMDRaktuell171

Ausriß – MDR Aktuell und die Genscher-“Ehrung” in Halle/Saale. Was alles fehlt…

“Halle für Genscher”. MDR aktuell verschweigt am 22.2. 2017 komplett NSDAP-FDP-Genschers enge Kontakte u.a. zur nazistisch-antisemitisch orientierten Folterdiktatur Brasiliens, Argentiniens:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/02/22/halle-fuer-genscher-mdr-aktuell-verschweigt-am-22-2-2017-komplett-genschers-enge-kontakte-u-a-zur-nazistisch-antisemitisch-orientierten-folterdiktatur-brasiliens-was-war-da-los-hinter-den-reda/

Paris40

Champs-Èlysèes 2017.

“Pegida wird vergessen werden”. Hamburger Wochenblatt “DIE ZEIT” 2015

Maischberger und der Steinewerfer-Mob von Clausnitz/Sachsen – Wahrheit oder Fake News?

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/02/25/clausnitz-2016-hier-wurden-die-aermsten-schweine-die-wir-derzeit-haben-naemlich-fluechtlinge-in-einem-bus-mit-steinen-beworfen-tatort-schauspieler-jan-josef-liefers-bei-maischbe/

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/02/27/clausnitz-bewohner-lassen-bisher-maischberger-tatort-liefers-vorwurf-auf-sich-sitzen-ankommende-auslaender-mit-steinen-beworfen-zu-haben-steinewerfermob-vorwurf-wurde-von-zahlreichen-mitteleuropaeis/

MaischbergerLiefersSteinewerferVideo16

Ausriß. Liefers, Talkshow-Teilnehmer schweigen weiter zu Steinwürfe-Behauptung…

http://www.hart-brasilientexte.de/2017/02/09/dresden-2017-die-fake-news-debatte-um-das-pseudo-kunstwerk-vor-der-frauenkirche-welche-politiker-gesteuerten-mainstreammedien-den-fakt-der-terroristenfahne-auf-den-drei-bussen-von-ostaleppo-dreist/

RussenEssenZement16

“Russen-Essen wird mit Kreide, Seife und Zement gepanscht”. Ausriß.

“Deutsche haben wenig Vertrauen in die Medien”. Hamburger Wochenblatt Die Zeit 2015 zur “Lügenpresse”. “Fuck ARD”. (Wandinschrift in Bad Sulza 2015). **

Ausriß Die Zeit 2015:

Deutsche haben wenig Vertrauen in die Medien

Fehlinformation, Einseitigkeit, schlechte Recherche – das sind laut einer Umfrage der ZEIT einige Kritikpunkte an der politischen Berichterstattung. Das Vertrauen sinkt.

 
Das Misstrauen gegenüber Medien in Deutschland ist groß – und es wächst. Das ist das Ergebnis einer Studie zum Medienvertrauen, die infratest dimap im Auftrag der ZEIT durchgeführt hat. Die Mehrheit der Befragten, insgesamt 60 Prozent, hat wenig (53 Prozent) oder gar kein (7 Prozent) Vertrauen in die Medien. Nur vier von zehn Deutschen haben “sehr großes” oder “großes” Vertrauen in die politische Berichterstattung der Medien. Etwa ein Viertel der Befragten sagte, ihr Zutrauen in die Berichterstattung der Medien sei in den vergangenen Jahren gesunken.    

Die klassischen Medien haben ihren Status als bevorzugte Informationsquelle aber trotzdem nicht verloren. Laut der Umfrage beziehen die Deutschen ihre politischen Informationen nach wie vor hauptsächlich aus dem Fernsehen, und zwar mit weitem Abstand vor allem von ARD und ZDF. An zweiter Stelle stehen Printprodukte wie Zeitungen und Zeitschriften, gefolgt vom Radio und schließlich dem Internet.  

 Die Kritikpunkte derjenigen, die der Berichterstattung der Medien misstrauen, sind vielseitig: Vor allem geht es um bewusste Fehlinformation und Manipulation (27 Prozent), aber auch um Einseitigkeit (20 Prozent) und handwerkliche Fehlleistungen wie etwa schlechte Recherchen (15 Prozent). Rund jeder zehnte der Befragten bemängelte außerdem die vermeintlich fehlende Unabhängigkeit der Medien.   Zitat Die Zeit 2015

“Ob das Radio ist, ob das Fernsehen ist, ich guck’ mir diese Scheiße eigentlich nur an, um zu sehen, wie gelogen und betrogen wird.” Zitat Propagandaschau 2015 **

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate/

mentetododiasp.jpg

 Sao Paulo. “Die Wahrheit ist, daß du jeden Tag lügst.”

“ARD zeigt in Tagesschau falsche Informationen zu Syrien”. Jouwatch 2017 mit einem Einzelbeispiel unter unzähligen. **

SyrienBILDARD17

Ausriß.

http://www.bild.de/politik/ausland/syrien-krise/tagesschau-syrien-reaktion-53767178.bild.html

https://www.journalistenwatch.com/2017/11/06/ard-zeigt-in-tagesschau-falsche-informationen-zu-syrien/

SyrienARD17

Ausriß.

http://www.hart-brasilientexte.de/2017/04/14/karfreitag-14-4-2017-wo-sind-die-beweise-fuer-den-angeblichen-giftgasangriff-vom-4-4-2017-trump-merkelcdu-gabrielspd-von-der-leyencdu-bleiben-der-oeffentlichkeit-mitten-im-deutschen-wahlka/

ErfurtWeihnachtsmarktBahnprospekt17

Ausriß Bahnprospekt: Auf dem Werbefoto fehlen die bunten Blickfang-Merkelsperren – von politisierten Thüringern wurde dies als Manipulation, als “Lügen mit Fotos” kritisiert. Auch in der offiziellen Weihnachtsmarkt-Darstellung fehlen die Merkel-Sperren: http://weihnachtsmarkt.erfurt.de/wm/de/weihnachtsstadt/erfurter-weihnachtsmarkt/index.html

Aufschlußreich auch die Fotos der Erfurt-Touristikinformation:https://erfurt-touristinformation.de/cms/erfurt-tickets-veranstaltung/erfurter-weihnachtsmarkt.html

http://www.t-online.de/leben/reisen/deutschland/id_43378270/weihnachtsmarkt-erfurt-2017-alle-termine-oeffnungszeiten-und-infos.html

https://www.thueringen24.de/erfurt/article212621313/Erfurter-Weihnachtsmarkt-2017-Domplatz-im-Weihnachtszauber.html

https://www.werbeagentur-erfurt.net/news/weihnachtsmarkt-erfurt-2017-domplatz-mittelalterlicher-oeffnungszeiten-5/

Das Video des Erfurter Weihnachtsmarktes von 2012 – keine Merkel-Sperren:https://www.youtube.com/watch?time_continue=14&v=xdWHJIQb_O8

“Pegida schafft sich ab…Für die Montagsmärsche durch Dresden war es das wohl.”

 Hamburger Illustrierte DER SPIEGEL im Februar 2015.

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/07/02/wenn-es-jemals-eine-islamisierung-des-abendlandes-geben-sollte-sie-wird-nicht-in-sachsen-beginnen-wo-keine-muslime-leben-angela-merkel-2015-dichtung-oder-wahrheit/

“Pegida ist Geschichte… Es ist vorbei… Danke, Pegida, das war’s!…Viele Politiker werden jetzt zum Alltag übergehen, so als ob es den Protest nie gegeben hätte. Auch aus der Berichterstattung wird Pegida rasch verschwinden…” Hamburger Illustrierte DER SPIEGEL im Februar 2015.

MDR und andere Medien blamieren sich permanent mit Sprüchen von CDU-Patzelt aus Bayern. Wenn Patzelt in Medien auftritt, darf wegen der Zensurvorschriften seine Parteizugehörigkeit nicht genannt werden: “Patzelt ist Mitglied der CDU.[2]” Wikipedia  Von 1963 bis 1972 besuchte Patzelt das humanistische Gymnasium Leopoldinum Passau. Nach dem Abitur leistete er zwei Jahre Dienst bei der Bundeswehr; später wurde er bis zum Major der Reserve befördert.

“Dresdner Politologe Patzelt sieht Pegida-Bewegung vor dem Ende”. Leipziger Volkszeitung 2015

FAZ: “Über kurz oder lang werde wohl auch der heute noch hartnäckige Rest von der Bildfläche verschwinden, prognostiziert Patzelt.”

“Wer ist Werner Patzelt?

Der Aufbau der Demokratie in den neuen Bundesländern sei die wichtigste Aufgabe seiner Zeit gewesen, sagt Werner Patzelt. Deshalb sei der gebürtige Bayer 1991 nach Dresden gekommen. Als Professor hat er die Politikwissenschaft der TU Dresden neu aufgebaut und geformt, nach 25 Jahren ist er so etwas wie ihr Markenzeichen geworden…” MDR über CDU-Patzelt

Patzelt17

Ausriß. Bayer-Patzelt-Sprüche zu Pegida werden von Medien zwar nicht als Satire gekennzeichnet, jedoch seit langem von Medienkonsumenten als unfreiwillige Satire betrachtet.

“Die Bewegung stehe vor dem Zerfall und zerlege sich gerade selbst, sagte der Pegida-Experte am Dienstag bei der Vorstellung seiner neuen Fallstudie über die Anhänger der Bewegung in Dresden.” DIE WELT 2015

“Nach Ansicht des Politikwissenschaftlers Werner Patzelt ist Pegida bereits im Zerfall begriffen.” MDR 2015

TU Dresden

Kollegen distanzieren sich von “Pegida-Versteher” Patzelt…Die Blätter gegen den 61-jährigen Wissenschaftler mit CDU-Parteibuch flogen am Mittwochmorgen.” DER SPIEGEL 2015

“Pegida löst sich auf. Führerlose Bewegung”. Frankfurter Allgemeine Zeitung, Januar 2015.

JunkermannKirchenaustritteOstdt17

Ausriß BILD/Thüringer Allgemeine, Dez. 2017 – Fortdauernde Probleme von Staats-und Regierungskirchen, Merkelkirchen mit Kirchenaustritten. “Warum laufen der Kirche die Leute weg, Frau Bischöfin?” (Ilse Junkermann) Seit 2009 sank die Zahl der protestantischen Kirchenmitglieder in Sachsen, Sachsen-Anhalt von rd. 850000 auf knapp über 700000. Falls die Staats-und Regierungskirchen weiter volksfern und regierungsnah, Merkel-nah agieren, dürfte der Rückgang weitergehen.

http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2017/09/05/ellrichthueringen-die-bewegte-geschichte-kz-ddr-grenzort-fotoserie/

http://www.hart-brasilientexte.de/2017/10/30/so-fassten-sie-den-kinder-moerderbild-30-10-2017-weitere-grosse-erfolge-deutscher-machteliten-und-autoritaeten-bei-import-von-gewalt-gesellschaftsmodellen-von-fachkraeften-des-global-vernetzt/#more-103046

Rockensußra/Thüringen – kaputte Verschrottungs-Panzer 2016 am Radweg.

http://www.welt.de/vermischtes/article131363979/Der-Ort-an-dem-36-Tonnen-Panzer-zerlegt-werden.html

RockenPanzer1

 

RockenPanzer3

 

RockenPanzer4

 

RockenPanzer5

RockenPanzer2

 

Vorbei die Zeiten, in denen Kinder und Jugendliche sich noch einigermaßen frei von altpolitischer, heißt linksgrüner Indoktrinierung entfalten konnten. Zumindest gilt das für meine Generation. Aufgewachsen in der DDR und spielend mehr Zeit auf Feld und Wiese als im Wohnzimmer verbracht, waren die meisten „DDRler“ durchaus in der Lage, die allzu plumpe Propaganda der SED von der Wirklichkeit zu unterscheiden. Die, die das damals schon nicht konnten, sind jetzt Linke-Funktionäre, saturierte Doppelmoralisten der Grünen oder Redakteure beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Das Fernsehen spielte in meiner Kindheit so gut wie keine Rolle, gerade weil es derart offensichtlich staatlich durchseucht war. Neidisch wurde stattdessen auf die „Freiheit“ der Medien jenseits des antiimperialistischen Schutzwalls geschaut und heimlich die Fantasie mit „Westfernsehen“ trainiert; dass auch im „Westen“ die Freiheit nicht so ist wie angenommen, konnten wir freilich nicht wissen. Wenn TV, dann wurden Sonntagsmärchen geschaut, das Sandmännchen oder Tiersendungen. Es war harmlos. Aber das war einmal.

Das Leben vieler Kinder der Gegenwart aka Postdemokratie wird vor dem Flimmerkasten oder im Internet verbracht. Und das ist durchaus gewollt. Da es Möglichkeiten der Manipulationen mit sich bringt, bei denen Honecker und Mielke vor Rührung die Tränen gekommen wären. Heute wird nicht nur, mit medialer Unterstützung, die geistige Entwicklung der Kinder unterdrückt, den Kleinen und Heranwachsenden wird auf perfide und skrupellose Weise die Welt „erklärt“, wie sie sie wahrzunehmen, einzuordnen und zu durchleben haben. Der perfekte, weil von Beginn an kontrollierte, Mensch ist das Ergebnis. Einer, der Kuschelbären an Islamisten verschenkt oder den Trauermarsch für eine getötetes Mädchen als „rechts“ beschimpft, während die Sozialsysteme und der innere Frieden um ihn herum zerstört werden. Diese Steuerung wirkt und wird deshalb weiter ausgebaut. Auch und gerade durch Sender, die sich explizit an Kinder und Jugendliche wenden, Sender, die wir alle durch die Zwangsgebühr, die sich Demokratieabgabe nennt, fürstlich durchfüttern. So wie der Kinderkanal von ARD und ZDF, kurz KiKA.

Dieser strahlte unter der Reihe „Schau in meine Welt!“ die Folge „Malvina, Diaa und die Liebe“ aus, ein annähernd 30-minütiges Blendwerk über die Beziehung zwischen einer 16jährigen Deutschen und einem Syrer, der zunächst als 17jährig angekündigt wurde. Malvinas Mutter trägt Häkelmützen, ist in der Flüchtlingshilfe engagiert und sammelte Patenschaften, ihre Tochter lernte auf diese Weise den Syrer kennen. So weit so Deutschland. Der Skandal an dieser Sendung ist, dass sie zum einen mit falschen Namens- und Altersangaben hantiert, ob aus Vorsatz oder Schlampigkeit, und sie die anmaßenden, gebieterischen Ansprüche des Muslims nicht nur unkritisch und unkommentiert ausstrahlt, sondern die Unterwerfung des minderjährigen Mädchens unter den Glauben ihres Freundes auch noch als „Lösung interkultureller Schwierigkeiten“ vermarktet. Damit wird den jungen Zuschauern gesagt, sie müssten sich „nur“ selbst aufgeben, und schon funktioniert die erwünschte Beziehung. Das ist hochgradig manipulierend und verantwortungslos.

In der Sendung macht Diaa, der in Wirklichkeit Mohammed Diayadi heißt, aber das klang wohl zu brachial, nämlich keinen Hehl daraus, dass er nichts davon hält, dass Malvina Schweinefleisch isst, sich im Sommer mit kurzen Röcken kleidet, ihre männlichen Freunde und Bekannten bei Umarmungen berührt, dass er Homosexuelle ablehnt und Malvina schnell heiraten will, weil sie dann ihm gehöre (wortwörtlich). Widerspruch ignoriert er. Weswegen ihm das Mädel in weiten Teilen gehorcht. Und dieses „Glanzstück“ islamischen Herrschaftsgebarens sendet KiKA an unsere Kinder aus. Wenn die Abschaffung der Rundfunkgebühr je Sinn machte, dann wohl hier.

Aber nicht nur das, wie oben beschrieben, musste der Sender, dessen Geschäftsführung dem MDR obliegt, das Alter des zweifelsohne nicht minderjährigen Mohammeds von 17 auf 18, dann 19 und nun auf 20 Jahre hochdatieren. Angeblich habe der Syrer, der ob seines üppigen Bartwuchses und Körperbaus älter als 25 sein dürfte, inzwischen Geburtstag gehabt und bei der Recherche sei ein Fehler unterlaufen. Ein Fehler, aha. Für dieses skandalöse Machwerk zeichnet übrigens der Hessische Rundfunk verantwortlich, der nur unter dem öffentlichen Druck das Alter anhob. In Wahrheit wird auch die Zahl 20 gelogen sein. Erschwerend kommt hinzu, dass es durchaus möglich ist, dass Malvina zum Zeitpunkt des Kennenlernens bzw. zum Beginn der Beziehung erst 14 war. Das alles ist für die Macher jedoch uninteressant. Sie äußerten gar, dass eine realistische Dokumentation keine Kommentierung braucht, die Journalisten (längst ein Schimpfwort) hinter der Sendung stünden.

Im Klartext: Eine deutsche Minderjährige opfert für einen syrischen Moslem, der meiner Meinung nach mindestens 10 Jahre älter als sie ist, ihre Kultur und ihre Gepflogenheiten und der Kinderkanal des zwangsfinanzierten öffentlichen-rechtlichen Fernsehens findet das toll. Wenige Tage nach dem Mord an der 15jährigen Mia in Kandel. So tief wie die Verantwortlichen der TV-Anstalten sollte kein Mensch sinken. Sie und die Öffentlich-Rechtlichen müssen sich mit der Frage auseinandersetzen, was sie unter Kindheit verstehen: Eine zu schützende Entwicklungsphase des Menschen oder das Objekt medialer Manipulation und Indoktrinierung nach medial-linksgrünem Gutdünken.

Liebe Eltern und alle Interessierte, an dieser Stelle ist Protest geboten. Es geht um unsere Kinder! Die AfD-Fraktion im Thüringer Landtag hat folgerichtig formuliert: http://afd-thueringen.de/2018/01/protest-der-afd-fraktion-beim-mdr-zur-umstrittenen-kika-sendung/.

 

Kommentar von Nadine Hoffmann

Gregor Gysi 70:http://www.hart-brasilientexte.de/2018/01/14/gregor-gysi-70/

GysiMDRFilm18

Ausriß. Der skurrile Gysi-Film des MDR – was alles fehlt…

“Ich wusste auch nicht, dass es je meine Aufgabe sein würde, Frau Merkel vor der CSU zu verteidigen.”

“Gysi verteidigt die Flüchtlingspolitik der CDU-Kanzlerin gegen Angriffe aus deren Schwesterpartei CSU – wer hätte das gedacht.” Deutsche Welle 2016.“Genau genommen ist die Linke sogar diejenige Partei, die den ursprünglichen Merkel-Kurs der Willkommenskultur noch in Ehren hält.” DW 2016. “Bisher sammelt die Linke vor allem in Ostdeutschland neben ihren Stammwählern auch viele unzufriedene Protestwähler ein. Doch für manche von denen gehört die Linke mittlerweile zum “System”.

Thüringen 2018: “Tiefensee soll Landes-SPD führen, Innenminister Maier verzichtet.” Thüringer Allgemeine, 15.1. 2018. Bausewein:”Die Lage jetzt übersteigt alles. Vielleicht ist sie sogar existenzbedrohend.”:http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2018/01/15/thueringen-2018-tiefensee-soll-landes-spd-fuehren-innenminister-maier-verzichtet-thueringer-allgemeine-15-1-2018-bauseweindie-lage-jetzt-uebersteigt-alles-vielleicht-ist-sie-sogar-existe/

Wieviele Türken gab es in der DDR?

http://www.pi-news.net/2018/01/sigmar-gabriel-tuerken-haben-deutschland-aufgebaut/

Liebe Leser, trotz des Aufstiegs der sozialen Medien findet die politische Meinungsbildung der Bürger in Deutschland nach wie vor zu einem erheblichen Teil durch die öffentlich-rechtlichen Rundfunk- und vor allem Fernsehprogramme statt.

Neben Nachrichtensendungen und Magazinen sind hierfür insbesondere die vier großen Polit-Talkshows des Staatsfernsehens entscheidend, also “Anne Will”, “Hart aber fair” und “Maischberger” in der ARD sowie “Maybrit Illner” im ZDF.

Nach Abschluss des Jahres 2017 hat sich mein Team nun die Mühe gemacht, die Teilnehmerstruktur aller 147 Sendungen des Jahres 2017 der genannten Talkshows zu analysieren.

Das Ergebnis ist, um es vorweg zu nehmen, erschreckend – und zwar im Hinblick auf das Demokratieverständnis der beiden Sendeanstalten wie auch der vier beteiligten Redaktionen. Oberstes Ziel in diesem wichtigen Wahljahr scheint nämlich gewesen zu sein, unsere aufstrebende Bürgerpartei mehr oder weniger aus dem öffentlichen Diskurs zu verbannen.

Die Kennzahlen, die nun vorliegen, sprechen jedenfalls eine ganz klare Sprache: Man redet in den Sendungen ÜBER die AfD (und zwar stets abwertend), aber so gut wie nie MIT der AfD, damit die Zuschauer sich eben kein eigenes Bild von unserer Partei machen können.

Nehmen Sie zum Beispiel das ZDF mit seiner einzigen großen Polit-Talkshow “Maybrit Illner”: Einschließlich der sogenannten “Illner intensiv”-Sondersendungen vor der Wahl gab es insgesamt 45 Ausgaben dieser Sendung – übrigens Rekord unter den genannten Talkshows.

Das ist aber nicht der einzige Rekord beim ZDF: Man hat es dort tatsächlich geschafft, uns aus 43 (!) dieser 45 Sendungen herauszuhalten. Das sind fast 96 % aller Sendetermine, die stattgefunden haben, ohne dass die AfD ihren Standpunkt selbst darlegen konnte!

In Anbetracht der Verpflichtungen, die sich für das ZDF hinsichtlich einer ausgewogenen Berichterstattung ergeben, kann man hier mit Fug und Recht von einem Skandal sprechen.

Insbesondere, wenn man sich anschaut, wie häufig Vertreter der Union in diese Sendung eingeladen werden: In den genannten 45 Sendungen gab es sage und schreibe 47 Teilnehmer von CDU und CSU. Ja, Sie haben richtig gelesen: Mehr Teilnehmer als Sendungen!

Das liegt daran, dass Frau Illner gerne auch mal mit zwei Unionspolitikern gleichzeitig talkt. Lediglich in drei Sendungen hatte sie niemanden aus der Union zu Gast.

Dafür hatte sie in zwei Sendungen Vertreter der sogenannten “BIG-Partei” zu Gast – eine islamische Kleinpartei, der man offenbar zu einem gewissen Popularitätsschub verhelfen wollte.

Besonders unangenehm fällt schließlich noch auf, dass das Ergebnis der Bundestagswahl, welches uns zur drittstärksten Kraft und möglicherweise nun sogar zum Oppositionsführer gemacht hat, bei Frau Illner hinsichtlich der Teilnehmerstruktur komplett ignoriert wird: Seit der Bundestagswahl durfte kein einziger – kein einziger! – Vertreter unserer Bürgerpartei mehr an diesen GEZ-finanzierten Gesprächsrunden teilnehmen.

Das ist wahrlich unglaublich – wofür zahlen die Bürger eigentlich ihre Zwangsgebühren? Für Merkel-konforme Inszenierung und Hofberichterstattung?

Wer nun aber glaubt, in der ARD sei es spürbar besser, täuscht sich leider – es sind bestenfalls Nuancen: Bei “Hart aber fair” wurden wir zu 37 Sendungen viermal eingeladen, bei “Maischberger” zu 34 Sendungen ebenfalls viermal, bei “Anne Will” dagegen zu 31 Sendungen nur lächerliche zweimal.

Insgesamt waren Politiker der relevanten Parteien 350 mal zu Gast in den Sendungen. Unangefochtener Spitzenreiter sind Politiker von CDU und CSU, die es auf 128 Teilnahmen brachten, gefolgt von 89 Teilnehmern der SPD, 52 der Grünen (das sind enorme 14,9% – mit welcher Berechtigung eigentlich?), 39 der FDP und 30 von den SED-Nachfolgern “Die Linke”.

Lediglich zwölf Teilnahmen unserer Bürgerpartei entsprechen gerade einmal 3,4% der Politiker in den großen Talkshows des Staatsfernsehens. Das hat dann mit dem Bürgerwillen und demokratischer Repräsentanz von Millionen Wählern schlicht nichts mehr zu tun.

Offenbar mag man uns in den Fluren des Staatsfunks nicht besonders. Es dürfte aber von den hoch bezahlten Protagonisten des GEZ-Fernsehens wohl nicht zu viel verlangt sein, ihre persönliche politische Meinung an der Pforte ihres Senders für die Dauer ihrer Arbeitszeit abzugeben, denn diese Journalisten gehen – wie Millionen andere Menschen auch – einem Beruf nach, der eine professionelle Arbeitseinstellung erfordert.

Man stelle sich nur einmal vor, ein Busfahrer würde sich weigern, Passagiere zu befördern, weil er um ihre AfD-Affinität weiß! Das darf nicht sein, und genauso wenig darf es sein, dass eine Partei, die für Millionen Deutsche spricht, weiterhin aus dem öffentlichen Diskurs verbannt wird.

Zeit, die neuen Realitäten im Politikbetrieb des Landes anzuerkennen. Zeit, den Unsummen an GEZ-Gebühren objektive Berichterstattung folgen zu lassen. Zeit für die #AfD.

TiefenseeLemmeStrejc17Tiefensee, Lemme, Strejc.
MATTHIAS STREJC ZUR SPD-LANDESLISTE/Kyffhäuser-Nachrichten 2017:

 

Ich schäme mich, SPD-Mitglied zu sein

In einer persönliche Stellungnahme übt SPD-Mitglied Matthias Strejc Kritik an der Thüringer SPD Landesdelegiertenkonferenz. Hier der komplette Wortlaut…Ich bin seit mittlerweile fast 20 Jahren in der SPD und zum ersten Mal schäme ich mich das Parteibuch meiner SPD zu besitzen. Hier geht es keineswegs um persönliche Befindlichkeiten, vielmehr um die Grundwerte der SPD, die heutige ihre Eigenen stark verletzt hat.

Unser Bundestagsmitglied Steffen-Claudio Lemme, der seit 8 Jahren im Deutschen Bundestag sitzt und eine spitzen Arbeit macht, wurde heute von der eigenen Partei abgestraft. Es ging heute auf der Landesdelegiertenkonferenz um die Besetzung der Landesliste zur Bundestagswahl 2017. Um zu verstehen, warum ich so maßlos enttäuscht bin, muss ich ein wenig ausholen.

2009 ist die Spitze der damaligen SPD Thüringen auf den Norden des Freistaats zugekommen und unseren Kyffhäuserkreis gebeten, ja fast schon gedrängt, keinen eigenen Kandidaten für den Bundestag zu nominieren, sondern den Platz für Herrn Lemme frei zu halten. Damals war Lemme Vorsitzender des DGB, kam aus Erfurt und man suchte für ihn einen Wahlkreis. Uns ist damals die Entscheidung sehr schwer gefallen, keinen eigenen Kandidaten aus dem Kyffhäuserkreis zu benennen. Nun gut, wir haben 2009 der SPD Thüringen ein Gefallen getan. Steffen Lemme zog in den Bundestag mit Listenplatz 3 der Landesliste ein.

Seitdem machte er eine hervorragende Arbeit, engagierte sich über das Maß hinaus für seinen Wahlkreis und des Unstrut-Hainich-Kreises, der ihm in der Betreuung zugewiesen wurde. Er war die gesamten 8 Jahre stets für alle Bürgerinnen und Bürger ein kompetenter Ansprechpartner, nahm noch so jede kleine Anfrage an und kümmerte sich um die Menschen. Im Bereich der Gesundheit engagierte er sich im Deutschen Bundestag enorm und seit vielen Jahren ist er Mitglied im wichtigsten Ausschuss überhaupt, den Haushaltsausschuss. Eine extrem wichtige Position und er sorgte mit seinem Engagement, Geschick und Können aber auch mit seinen Netzwerken dafür, dass weit über 100 Mio. Bundesmitteln in den Norden von Thüringen flossen.

Seine Arbeit wurde auch von der Thüringer SPD sehr geschätzt und 2013 bekam er erneut einen vorderen Listenplatz und zog erneut in den Deutschen Bundestag ein.

8 Jahre extremes Arbeitsaufkommen als Bundestagsmitglied, starke Vernetzung zu den Gewerkschaften, Sachkompetenz und vor allem vor Ort war er immer präsent. Im letzten Jahr übernahm er den Kreisvorsitz der SPD im Kyffhäuserkreis auch im Interesse der Thüringer SPD.

Doch all das, spielte heute und letzte Woche keine Rolle. Denn es galt etwas gut zu machen. Christoph Matschie, Mitglied des Thüringer Landtages, der eigentlich kaum mehr war genommen wurde, wollte man etwas Gutes tun. Er sollte sicher in den Bundestag und so empfahl selbst der Landesvorstand der SPD Thüringen, Christoph Matschie auf den sicheren 3. Listenplatz zu setzen und Steffen Lemme auf den fast aussichtslosen 5. Platz. Allein diese Empfehlung des Landesvorstandes war für mich keineswegs nachvollziehbar und man ignorierte die Erfolge und das Wirken von Steffen Lemme.

Heute nun die Delegiertenkonferenz und Steffen Lemme trat um den Listenplatz 3 gegen Matschie an. Im ersten Wahlgang erreichte er 95 Stimmen, Matschie nur 93 Stimmen. Da aber aufgrund der 2 Enthaltungen keiner die absolute Mehrheit erreichte, musste ein zweiter Wahlgang her. Und dann das kuriose, wo Parteifunktionäre ihre Schäfchen wieder einsammelten.

Im zweiten Wahlgang erreichte Lemme nur 90 Stimmen und Matschie 100, sodass er mit Listenplatz 3 sich auf Berlin freuen kann.

Für Herrn Lemme wird der Einzug extrem schwer, zumal er mit dem Eichsfeld einen tief schwarzen Landkreis in seinem Wahlkreis hat. Wie können Genossen, innerhalb von Minuten ihre Meinung ändern und mit einmal in das Matschie-Lager wechseln? Unglaublich und nicht nachvollziehbar.

Für uns hier oben im Norden bedeutet das zukünftig, dass wir die Lobby in Berlin über Steffen Lemme nicht mehr haben und wieder einmal der ländliche Raum abgehängt wird und die Thüringer Städte (Matschie-Jena) erneut gestärkt werden. Für Thüringen bedeutet dies, kein Thüringer Bundestagsabgeordneter mehr im Haushaltsausschuss und damit zukünftig wahrscheinlich viel weniger Bundesmittel als in den letzten Jahren.

Ein rabenschwarzer Tag für mich und ich schäme mich aktuell, SPD Mitglied zu sein, denn wenn Wirken und Schaffen und Engagement sowie Erfolge keine Rolle mehr spielen, stattdessen das ewig Gestrige, dann ist das nicht meine SPD.

Außer Frage stehen die vergangenen Erfolge von Christoph Matschie, doch wir leben in der Gegenwart und da hat sich Steffen Lemme in Berlin profiliert und Thüringen profitierte davon. Der Gewerkschafter Lemme wurde abgestraft und die SPD im Norden des Landes gleich mit. Unsere Gutmüdigkeit 2009, keinen eigenen Kandidaten zu stellen, sondern der Landes-SPD zu helfen wurde auch nicht belohnt bzw. das hat man in Erfurt schon wieder vergessen.

Auf Bundesebene hat die SPD es verstanden, einen Neubeginn zu wagen, die Thüringer SPD leider nicht. Denn die Vergangenheit und deren Erfolge sind Geschichte, es geht um das Jetzt und Hier und um die Zukunft. Und nicht um Erfolge und Verdienste von ehemaligen Parteifunktionären.

Trotz all des Frustes in mir und die tiefe Enttäuschung der Genossen auch im Landesvorstand werden mich dennoch nicht davon abhalten, für Steffen Lemme zu kämpfen und Klinken putzen gehen. Für Steffen Lemme und nicht für die Thüringer SPD.
Matthias Strejc, SPD-Mitglied, Bürgermeister Bad Frankenhausen/Zitat Kyffhäuser-Nachrichten

http://sondershausen.thueringer-allgemeine.de/web/sondershausen/startseite/detail/-/specific/Strejc-Niemals-wuerde-es-mich-in-die-Landes-oder-Bundespolitik-ziehen-1141770377

“Es gibt viele Genossen, die sehen die Sache so wie ich. Aber ich hatte auch Anrufe von Genossen, ich nenne keinen Namen, die empört darüber sind, dass ich mit meiner Meinung in die Öffentlichkeit gegangen bin. Von Nestbeschmutzung ist da die Rede und von der Schädigung des positiven Schulz-Effektes der Partei. Ich lasse mir doch nicht den Mund verbieten, wo leben wir denn, ich sage meine Meinung.” Thüringer Allgemeine

Karneval in Thüringen 2018: In Büttenreden und karnevalistischen Liedern wird “empfohlen”, die da oben in der Regierung wegen ihrer bürgerfeindlichen Politik aus dem Amt – und aus dem Land zu jagen. Scharfe Kritik dieser Art wird auch an regionalen Autoritäten, darunter Landräten, Bürgermeistern geübt. 2018 werden in Thüringen Landräte, Bürgermeister gewählt. Karneval in Thüringen nimmt traditionell nach 1990 die armseligen Staatsmedien des Bundeslands, die tief zu bedauernden Medienfunktionäre, blassen gesteuerten Lohnschreiber satirisch aufs Korn. **

Soweit bekannt, dürfen Thüringens Staatsmedien über derartige politische Kritik des Karnevals 2018 nicht berichten. 

Wasungen2

“Weil der MDR zensiert die Wagen, wird er von uns fortgetragen.” Ausriß. 

Wasungen3

Staatspropaganda, Primitiv-Agitprop zugunsten der Machteliten und ihrer Politmarionetten – die Wasunger Narren geißeln das Medien-Elend in Thüringen.

Wasungen8

Der Machteliten-Sender(Satire) wird im Karneval von Wasungen gnadenlos abgewatscht.

Wasungen9

Ausriß.

Wasungen4

“Die ihrem Volk nur Sch…ße servieren – werden ihre Macht verlieren.” Wasungen-Karneval

WasungenRamelow1

Ausriß.

Wasungen5

Ausriß: “Kanzlerin. Rückführungs-Mobil”(Berlin – Uckermark). Wasungen-Karneval

Wasungen6

 

“Wir Narren schaffen das!”

Wasungen7

Ausriß.

Karneval in Wasungen – immer wieder Ziel staatlicher neoliberaler Zensur, Medienzensur:

…Gezeigt wurde eine Lokomotive samt Waggon. Die Lok trägt die Aufschrift „BalkanExpress“. Im Frontbereich steht zudem: „Die Ploach kömmt“ – „Die Plage kommt“. Diesen Zug begleiteten Narren in grünen Kostümen, die offensichtlich Heuschrecken darstellten. Der MDR berichtete bereits am Samstag kritisch über das Motiv nach dem traditionellen Wasunger Karnevals-Umzug…Thüringer Allgemeine 2016

http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/Staatsanwaltschaft-prueft-Anzeige-gegen-Wasunger-Karnevalswagen-275727878

“KARNEVALS-SKANDAL!

Der Zug der Schande

Ein Faschingswagen diffamiert Flüchtlinge als „Plage“. BILD

Wasungen1

Wasungen, Ausriß.

Nazi-Offizier Helmut Schmidt, SPD-Idol,  und der Holocaust:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/02/14/der-weg-in-den-holocaust-die-zeit-unterschlaegt-in-ihrer-publikation-von-2017-just-die-rolle-des-langjaehrigen-mitherausgebers-der-spd-ikone-helmut-schmidt-kein-einziges-kapitel-ist-schmidt-al/

HJJugendFührer

Ausriß.“Jugend dient dem Führer. Alle Zehnjährigen in die HJ”. In den Schulen der heutigen Kyffhäuserkreisregion hatten die Kinder und Jugendlichen damals zu beten: »Schütze Gott mit starker Hand / unser Volk und Vaterland / Laß auf unsres Führers Pfaden / leuchten deine Huld und Gnaden.« Und in einem Hitler gewidmeten evangelischen Schulgebet hieß es : »Weck im Herzen uns aufs Neue / deutscher Ahnen Kraft und Treue / und so laß uns stark und rein / deine deutschen Kinder sein.«

Wasungen/Thüringen. Karneval 2018. Fotoserie. “Ihr konntet Einwanderung nicht stoppen – jetzt müssen wir mit Polizeischutz shoppen.” Viel Kritik an Machteliten und ihren Politschauspielern, Politmarionetten. Überraschend starke Zensur der Berichterstattung über Büttenabende und Karnevalsumzüge in Thüringen. **

Wasu1

 

“Ihr konntet Einwanderung nicht stoppen – jetzt müssen wir mit Polizeischutz shoppen.” Ungezählte Fotografen, TV-Kameraleute etc. hatten das große Spruchband hinter dem Merkel-Wagen aufgenommen – doch siehe da, Zensoren sorgten dafür, daß es in der Mainstream-Berichterstattung nicht vorkam…Anderen systemkritisch gestalteten Karnevalswagen ging es genauso.

Offenbar auch 2018 wieder Zensur der Wasungen-Umzugs-Berichterstattung durch gesteuerte Mainstreammedien. Per Google-Suche hat man rasch heraus, welche Medien Karnevalszensur betreiben.

Wer sich 2018 intensiver mit dem Karnevalsgeschehen in Thüringen befaßte, machte eine überraschende Entdeckung. Zwar wird auf Büttenabenden zahlreicher Karnevalsvereine sehr starke Systemkritik in allen Facetten geübt, widmen sich ähnlich wie in Wasungen auch andernorts Umzüge dieser Thematik. Indessen fällt auf, daß regionale Radios, TV, Zeitungen etc. sehr ausführlich über Karneval berichten, indessen den starken gesellschaftskritischen Gehalt schlichtweg verschweigen, herauszensieren. Dies macht deutlich, daß in Redaktionen eine regelrechte politische Karnevalszensur ausgeübt wird, es offenbar bestimmte Zensorenteams gibt, die für eine gleichgeschaltete Karnevalsberichterstattung sorgen. Wer sind diese Leute? Kommen sie aus der Regierung, aus bestimmten Parteien, Interessengruppen, Diensten? Bemerkenswert, daß sich bisher nicht einmal investigative Journalisten, gar Kommunikationswissenschaftler mit dem heiklen, hochbrisanten Thema befaßt haben. Daß Journalisten zensierender Medien zu den skandalösen Vorfällen schweigen, scheint verständlich – andernfalls ist der Job weg, wenn Redaktionsinterna nach außen dringen. Wenn bestimmte Karnevalsumzüge u.a. in Thüringen ganz im Gegensatz zu Wasungen auf jegliche Gesellschaftskritik, politische Satire verzichten, läßt dies den Schluß zu, daß von interessierter Seite entsprechend Einfluß genommen wurde. 

 

Wasu18

War der Blickfang-Karnevalist im Fernsehen zu sehen, gar in den Fotogalerien der Zeitungen, kommerziellen Online-Journale?

Wasu2

“Deutschland steht Kopf – Politik stinkt wie 1 Wiedehopf”. (Welche Medien zensierten diesen Spruch?)

Wasu6

“Das verschaukelte Volk”.

Wasu3

“Wenn Engel sich mit Teufeln paaren, kann man sich die Wahlen sparen!”

Wasu4

“Eisig wirds auf jeden Fall mit der GROKO zum 3. Mal”. “Regierungseintopf”. (Fiel fast durchweg unter die Zensur…)

Wasu16 (3)

Wasu8

“Über Jamaika lacht die Sonne – über Deutschland lacht die Welt!”

Wasu5

“Den Wähler braucht man nur zur `Wahl`- ansonsten ist er scheißegal”. (Zensoren mochten diese Wasunger Aussage garnicht…)

Wasu9

“Mit Martin fahr ich gern Schlitten!” SPD-Witzfigur Schulz.

Wasu12

Clownsparteien SPD und CDU.

Wasu13

 

Wasu15

LINKE-Witzfigur Ramelow.

Wasu25

Wasu10

“…das Auto ganz gerissen hat die ganze Welt beschissen…”

Wasu11

VW-Abgasbetrug und vernichtete DDR-Unternehmen.

“Wir waren ja nicht vor Ort” – Anetta Kahane im DLF 2017 

“Es gab ja sehr viel Rassismus in der DDR.” Vorsitzende der Amadeu Antonio Stiftung, Anetta Kahane, im Deutschlandfunk, August 2017. Die Faktenlage von Rostock-Lichtenhagen wird aus Sicht sehr vieler ostdeutscher Zeitzeugen bis heute in der offiziellen Geschichtsschreibung verfälscht – viele gravierende Vorfälle würden nach wie vor verheimlicht, unterschlagen. Anetta Kahane nenne diese Vorfälle nicht, was Bände spreche.

“Auch heute sei Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland noch ein großes Problem, sagte die Vorsitzende der Amadeu Antonio Stiftung, Anetta Kahane, im Dlf. Dichtung oder Wahrheit?

Kahane räumt ein, garnicht dort gewesen zu sein: “Wir waren ja nicht vor Ort…”

Kahane: Wissen Sie, ich kann Ihnen Rassismus nicht so wirklich erklären. Es ist ganz schwierig zu sagen, warum sollte es in der DDR keinen Rassismus gegeben haben. Das war ja da auch – die Frage ist ja nicht so sehr, woher der Rassismus kommt, sondern warum man davon ausgeht, dass er dann plötzlich verschwunden ist, wenn die Mauer fällt. Als die Mauer fiel, ist das erst richtig rausgekommen. Das war vorher auch da. Es gab sehr, sehr heftige Vorbehalte beziehungsweise starke rassistische Einstellungen bei den Menschen dort – nicht bei allen natürlich, aber bei sehr vielen.

“Autoritäre Gesellschaft und demokratischer Kultur widersprechen sich”

Heckmann: Gibt es denn eine spezifische ostdeutsche Form des Rassismus?

Kahane: Na ja, klar: 40 Jahre vorher war die DDR da und die DDR war eine sehr autoritäre Gesellschaft und Fremde waren nicht Teil sozusagen einer Idee von einer vielfältigen Gesellschaft, sondern die war immer sehr stark autoritär organisiert. Und auch die Behandlung von Leuten, die aus dem Ausland kamen – es waren ja nicht sehr viele, es war höchstens ein Prozent der Bevölkerung – war eher, sagen wir mal, nicht von Völkerfreundschaft geprägt im individuellen Umgang, sondern sehr strikt getrennt… Dichtung oder Wahrheit?

Anetta Kahane – Wikipedia:https://de.wikipedia.org/wiki/Anetta_Kahane

…Bis zum Anschluß von 1990 war im Osten Deutschlands eine Islamisierung u.a. vor dem Hintergrund der Gesetzeslage(Gleichberechtigung der Frau etc.) unmöglich. Auch die Kirchen in der DDR, die im Unterschied zu heute keine Staats-und Regierungskirchen waren, stellten nicht die Forderung, dem Islam Tür und Tor zu öffnen. Dafür gibt es gerade in Leipzig, Ort des Katholikentages 2016, zahlreiche Gründe, die natürlich sämtlichen kirchlichen Würdenträgern, aber auch Priestern und Pastoren bestens bekannt waren. So wurden zur DDR-Zeit in den Studenteninternaten von dortigen moslemischen Studenten weltweit verübte Attentate auf Juden, jüdische Einrichtungen stets laut und feuchtfröhlich gefeiert – auf Internatsfluren, in den Zimmern. Aus dem Intershop besorgter Whisky floß reichlich. Besonders ausgiebig gefeiert wurde das Massaker von München, während der Olympischen Sommerspiele von 1972.

-http://www.welt.de/politik/deutschland/article108480206/Muenchen-1972-das-Protokoll-einer-Katastrophe.html

Deutsche Zeitzeugen, die damals  gemeinsam mit den Moslems an der Universität studierten und als Betreuer fungierten, erinnern sich noch gut, wie Moslems aus Entwicklungsländern die Attacken der palästinensischen Terrororganisation “Schwarzer September” bejubelten. Kirchentagsbesucher werden nachprüfen können, ob das brisante Thema wegen des Leipzig-Ortsbezugs erwähnt, debattiert werden darf – oder zu den untersagten Themen zählt. Da AfD-Politiker auf dem Kirchentag Redeverbot haben, entfällt zudem für Kirchenobere das Risiko, daß die speziellen Erfahrungen Leipzigs mit dem Islam angesprochen werden. Sollten lokale und regionale Medien Sachsens nach dem Anschluß von 1990 nicht ausführlich berichtet haben, wie politisch unkorrekt in Leipziger Studenteninternaten antisemitische Attentate groß gefeiert wurden, wäre dies ein weiterer Hinweis auf nach 1990 gängige Zensurmethoden…

WM und russische Mannschaft:”Fußball-WM 2018. Zu langsam und zu schwach: Selbst die eigenen Fans glauben nicht an den Erfolg der Sbornaja. Die Fußball-WM soll Putins große PR-Show werden. Erstaunlich ist, dass Russland zur Heim-WM trotzdem kein starkes Team aufbauen konnte. Selbst die Russen glauben nicht an die Mannschaft. Aus gutem Grund.” Hamburger Illustrierte “stern” 2018. Die Medien der Bananenrepublik…”WM-Gastgeber Russland sportlich schon am Boden”. DIE WELT **

“…doch dass Russland ausgerechnet zur Heim-WM das nominell schlechteste Team aller 32 Teilnehmer stellt, ist dennoch bemerkenswert – und auch ein bisschen peinlich.” stern. “Das Spielsystem wirkt nicht eingeübt, den Kombinationen fehlt es an Tempo, die wenigen Leistungsträger sind allzu oft verletzt und der letzte Sieg ist schon lange her…Daher fehlt es an internationaler Erfahrung.”

https://twitter.com/TeamRussia?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1013464093557129217&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.rt.com%2Fsport%2F431418-spain-russia-world-cup-pens%2F

BILD-Zeitung: “Die russische Mannschaft ist so schlecht wie seit Jahren nicht mehr, bestenfalls internationales Mittelmaß. Ein Ausscheiden schon in der Vorrunde ist alles andere als unrealistisch…Putin wird es also kaum gelingen, den Nationalstolz zu beleben und Profit zu schlagen.”

https://twitter.com/TeamRussia

PegidaZDFSchweinejournaille16

Ausriß, Pegida-Protestplakate vom 6.2. 2016 in Dresden: “Mit dem Zweiten lügt sichs besser! ZDF” – “Verlogene Schweinejournaille: ARD – ZDF – Der Tagesspiegel – Bild – taz – DIE WELT – Frankfurter Allgemeine”.

Russlands Elf droht der Albtraum”. Frankfurter Allgemeine/FAZ – früher eine deutsche Qualitätszeitung

“Hilft nur Humor und eine Kalaschnikow zur Abschreckung? WM-Gastgeber Russland geht mit wenig Hoffnung ins Turnier. Viele Probleme pflastern den sorgenvollen Weg ins Eröffnungsspiel gegen Saudi-Arabien.”

“Krise beim WM-Gastgeber… Sportlich droht dem Gastgeber der Fußball-WM ein Debakel. Zur klaren Niederlage im Testspiel gegen Brasilien kommen weitere Probleme.” FAZ

MDR:…”Sbornaja” werden kaum Chancen eingeräumtOb nun von der internationalen Gemeinschaft bejubelt oder nicht – politisch ist die WM längt ein Erfolg für Putin. Was man aus sportlicher Sicht kaum erwarten dürfte. An einen Erfolg der russischen Nationalmannschaft scheint kaum einer mehr zu glauben…

KasanConfed1

Kasan – Confed-Cup 2017.

“Russlands Elf ist so schlecht, dass selbst Putin nicht an sie glaubt.” DIE WELT. “Die Welt blickt halb mitleidig, halb höhnisch auf diese Mannschaft und fragt sich, ob eine Gastgebermannschaft jemals so chancenlos war wie die russische…Jeder darf mal draufhauen, weil es bei Russland diesmal so leichtfällt.”

Die allermeisten deutschen Mainstreammedien bewerteten die russische Mannschaft gleich oder ähnlich…

Nelson Mandela 100 – gleichgeschaltete deutsche Medien mißbrauchen das Datum für plumpe Obama-Propaganda, verschweigen indessen, wie respekt-und kulturlos sich Obama auf der Trauerfeier für Mandela 2013 aufführte. Lachen Sie auch so auf Trauerfeiern, machen Sie fröhliche Selfies bei Begräbnissen? Per Google-Suche hat man rasch heraus, welche deutschen Medien dreist Obama-Agitprop verbreiten, wichtige Fakten über Obama unterschlagen:http://www.hart-brasilientexte.de/2018/07/18/nelson-mandela-100-gleichgeschaltete-deutsche-medien-missbrauchen-das-datum-fuer-plumpe-obama-propaganda-verschweigen-indessen-wie-respekt-und-kulturlos-sich-obama-auf-der-trauerfeier-fuer-mandela/

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 03. Januar 2018 um 17:54 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)