Zeitzeugen aus Oldisleben und Umgebung

Immer weniger Hasen, immer mehr Autos.(Wagen geparkt an Bahnhof im Kyffhäuserkreis/Thüringen, August 2019). Wölfe und Waschbärenals neue, zusätzliche Gefahr für Feldhasen…Deutsche Machteliten setzen auf Artenvernichtung – siehe Faktenlage.

Dienstag, 20. August 2019 von Klaus Hart

HaseAuto2

Welche Seite der Hase symbolisiert – und welche Seite das Auto…

Der Wolf ist ein Nahrungsgeneralist, der vor allem Tiere von etwa Feldhasen- bis zu Elch- und Bisongröße erbeutet, aber auch Früchte, Aas und Haushaltsabfälle frisst. Grundnahrung des Wolfes bilden im größten Teil seines Verbreitungsgebietes mittelgroße bis große pflanzenfressende Säugetiere.” Wikipedia

“Nach Angaben des Kreisjägermeisters gefährdet der Waschbär vor allem das Niederwild, zu dem unter anderem Fasane, Rebhühner und Hasen gehören. “Er frisst die Jungtiere und greift auch schon mal Rehkitze an”, sagt Rüdiger. Auch die Uhu-Population sei durch den hungrigen Waschbären bedroht, der sowohl an Land und im Wasser als auch auf Bäumen auf Raubzug geht.” Thüringer Allgemeine zu Kyffhäuserkreis-Situation. Nach wie vor keine Treibjagden gegen den Waschbär…

https://www.focus.de/regional/erfurt/tiere-weniger-feldhasen-in-thueringen_id_3769089.html

HaseAuto1

 

Welche Transportmittel die neuen Machthaber nach der feindlichen Übernahme von 1990 besonders fördern – zu welchen gesellschaftlichen Kosten…(Wie CDUSPDGRÜNE tatsächlich ticken)

CO2-Ausstoß im Vergleich:

Bahn – 47 g/km

Auto – 143 g/ km

Flugzeug – 191 g/ km

(Angaben der Deutschen Bahn, Durchschnittswerte des Personenverkehrs von 2006)

Nicht wenige Ostdeutsche sagen, wegen der strengen Zensurbestimmungen sei es Staats-und Mainstreammedien verboten, entsprechende Vergleiche zur DDR-Zeit zu ziehen: Waren der Artenschutz, die Artenvielfalt, der Naturschutz schlechter als heute, gab es weniger Hasen, Fledermäuse, Greifvögel?

http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2019/07/13/gruenes-heupferdheuschrecke-hervorragend-getarnt-in-oldislebenthueringen-2019/

“Umfrage: Grüne stürzen in Brandenburg ab”. MAZ

GRÜNE Umweltpolitik und Waschbär:

Der Wörlitzer Park – zu DDR-Zeiten ein Vogelparadies. Nach der feindlichen Übernahme von 1990 grüner “Umweltpolitik” ausgeliefert: Sehr starke Arten-und Bestandsabnahme(wie Parkmitarbeiter 2019 scharf kritisieren), u.a. durch Förderung der Waschbär-Ausbreitung. Direkt politisch für die Umwelt-Misere des Parks verantwortlich ist die Kölnerin Claudia Dalbert(GRÜNE), Umweltministerin von Sachsen-Anhalt:http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2019/09/22/der-woerlitzer-park-zu-ddr-zeiten-ein-vogelparadies-nach-der-feindlichen-uebernahme-von-1990-gruener-umweltpolitik-ausgeliefert-sehr-starke-arten-und-bestandsabnahmewie-parkmitarbeiter-2019-s/

(more…)

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)