Zeitzeugen aus Oldisleben und Umgebung

„Crystal“-Konsum steigt in Thüringen stark an. Thüringer Allgemeine, 3.4. 2018. Warum die Ramelow-Regierung den gravierend gesellschaftsgefährdenden Rauschgiftkonsum/Rauschgifthandel nicht verhindert…Kommunalwahlen 2018.

„Crystal“-Konsum steigt in Thüringen stark an/Thüringer Allgemeine

Jüngst haben die Ergebnisse einer EU-Studie zu Rückständen von „Crystal Meth“ im Abwasser aufschrecken lassen: Erfurt steht europaweit sehr weit vorn. Experten haben mit Blick auf die Designerdroge in Thüringen große Sorgen.

03. April 2018 / 09:01 Uhr

 … Die Designerdroge Crystal scheint den Freistaat zu überschwemmen. Aus der noch nicht veröffentlichten Kriminalstatistik für das vergangene Jahr geht nach Polizeiangaben hervor, dass der Konsum des illegalen Aufputschmittels zugenommen hat – der Handel sogar um einen zweistelligen Wert.
 

„Crystal Meth ist das weitverbreitestete illegale Rauschmittel in Thüringen“, sagt die Büroleiterin der Landesstelle für Suchtfragen, Dörte Peter. Sie bezieht sich in ihrer Einschätzung vor allem auf die jüngsten Ergebnisse des Münchner Instituts für Therapieforschung. TA

„Zehn kleine Fixer“ – Georg Danzer:https://www.youtube.com/watch?v=zkbbwwfahbA

Oldisleben, November 2018: “Unfall im Drogenrausch”. “Zwölfjähriger schwer verletzt”.

-

OldUnfallDrogen18

Ausriß BILD und Thüringer Allgemeine, November 2018.

https://www.kyffhaeuser-nachrichten.de/news/news_lang.php?ArtNr=244733

“Immer mehr Crystal-Meth-Funde in Thüringen”:

DrogenThürMaier18

Ausriß BILD, April 2018. Die Alibi-Sprüche der politisch Verantwortlichen…Politikziele, Politikresultate nach 1990.

Bodo Ramelow/LINKE und die Wertvorstellungen seiner Koalitionspartner SPD und GRÜNE. Wer in Deutschland stockreaktionär ist – und wer nicht:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/05/bodo-ramelow-und-die-wertvorstellungen-seiner-spd-partner/

http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2018/03/29/bjoern-hornschu-aus-steinthaleben-tritt-als-afd-kandidat-an-thueringer-allgemeine-zur-landratswahl-2018/

“Ministerpräsident Ramelow besucht den Kyffhäuserkreis” am 12. April 2018. Die Kommunalwahlkampf-Tour – Sondershausen, Ebeleben, Bad Frankenhausen, Oldisleben…SPD-Steinmeier und Ramelow in Erfurt:http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2018/04/06/ministerpraesident-ramelow-besucht-den-kyffhaeuserkreis-am-12-april-2018-sondershausen-ebeleben-bad-frankenhausen-oldisleben/

HochHornKraut18

Landratswahlen 2018 im Kyffhäuserkreis, drei Kandidaten: Antje Hochwind, SPD-Vize-Chefin in Thüringen, Landrätin. Björn Hornschu/AfD. Jens Krautwurst/CDU.

Politisierte Bewohner des Kyffhäuserkreises betonten unterdessen, in Bezug auf die Resultate der Politik von Hochwind-Scheja gebe es zahlreiche Bewertungskriterien, Fragestellungen. Genannt wurde:

-Hat infolge der Politik von Hochwind-Scheja die Gewalt im Kyffhäuserkreis deutlich abgenommen – oder deutlich zugenommen?

-Hat infolge der Politik von Hochwind-Scheja die Kriminalität im Kyffhäuserkreis deutlich abgenommen – oder deutlich zugenommen?

-Hat infolge der Politik von Hochwind-Scheja der Rauschgiftkonsum im Kyffhäuserkreis abgenommen – oder zugenommen?

Hat sich infolge der Politik von Hochwind-Scheja im Kyffhäuserkreis im Interesse der Volksgesundheit die Qualität des Trinkwassers durch weniger stark gesundheitsschädliches Nitrat und andere giftige Stoffe verbessert – oder trifft das Gegenteil zu?

-Hat infolge der Politik von Hochwind-Scheja im Kyffhäuserkreis die öffentliche Kritik an der Gesundheitsversorgung, an Krankenhäusern, an der Ärzte-Dichte etc. abgenommen – oder zugenommen?

-Hat sich infolge der Politik von Hochwind-Scheja das Unterrichtsniveau an den Schulen des Kyffhäuserkreises deutlich verbessert – oder verschlechtert?

-Wurde infolge der Politik von Hochwind-Scheja das Problem der auf dem Arbeitsmarkt diskriminierten Frauen(Anteil bei Teilzeit und Niedriglohn) beseitigt – oder ist es weiter gravierend?

– Hat infolge der Politik von Hochwind-Scheja im Kyffhäuserkreis die Zahl alkoholisierter Jugendlicher, die Zahl jugendlicher Komasäufer deutlich abgenommen – oder deutlich zugenommen?

-Wurde infolge der Politik von Hochwind-Scheja im Kyffhäuserkreis die Amerikanisierung der Ernährungsgewohnheiten gestoppt, gibt es also deutlich weniger übergewichtige Kinder und Jugendliche – oder geschah das Gegenteil?

-Wird infolge der Politik von Hochwind-Scheja verhindert, daß der Kyffhäuserkreis durch immer mehr Anlagen “erneuerbarer” Energieerzeugung zu einer weiteren Erhöhung der Strompreise beiträgt – vor allem zu Lasten von Menschen mit geringerem Einkommen – oder ist das Gegenteil der Fall? („EEG-Umlage: größte Umverteilung von unten nach oben seit 1945 – ohne dem Klima wirklich zu helfen.“ Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke/SPD. Das EEG-Gesetz führe derzeit zur größten Umverteilung von unten nach oben in der Geschichte der Bundesrepublik, weil alle die Kosten mit der Stromrechnung zahlten, aber vor allem vermögende Investoren davon profitierten…Das kann so nicht weitergehen. Das ist eine riesige Ungerechtigkeit.” SPD-Abgeordneter Rainer Thiel/NRW: “Die ständig steigenden Stromkosten nehmen auf Menschen mit wenig Einkommen kaum Rücksicht… Menschen, die auf Sozialhilfe angewiesen sind oder an der Armutsgrenze leben, können steigende Energiepreise nur durch Verzicht bei Lebensmitteln, Kleidung oder Bildungs- und Gesundheitsausgaben zahlen… Die sicheren Renditen für Wind- und Solaranlagenbetreiber sind eine wichtige Ursache für hohe Strompreise. Hier findet die größte staatlich veranlasste Umverteilung innerhalb der Bevölkerung statt, die es in Deutschland jemals gab…Ein Ausbau von Kapazitäten, die sich nur rechnen, wenn subventioniert wird, überfordert letztlich das gesamte System.”

– Hat sich infolge der Politik von Hochwind-Scheja der Umwelt-und Naturschutz im Kyffhäuserkreis deutlich verbessert – oder verschlechtert?

-Ist infolge der Politik von Hochwind-Scheja die Artenvielfalt im Kyffhäuserkreis höher – oder niedriger – gibt es mehr Schmetterlinge, Bienen(Wildbienen), Singvögel, Greifvögel – oder weniger?

-Hat die Agrarindustrie im Kyffhäuserkreis infolge der Politik von Hochwind-Scheja deutlich weniger Glyphosat und andere krankmachende Agrargifte, die auch in die Dörfer geweht werden, eingesetzt, dazu weniger barbarisch stinkende Gülle – oder deutlich mehr?

-Hat sich die Qualität der Wälder im Kyffhäuserkreis infolge der Politik von Hochwind-Scheja deutlich verbessert – oder haben jene vielen Kritiker recht, die auf zerstörte, zerfurchte, durch immer mehr breite Schneisen zerschnittene, viel zu lichte Wälder verweisen, die zahlreichen Wildtieren keinen günstigen Lebensraum mehr bieten?

-Wegen der erwünschten Wirkungen auf Ostnatur bzw. Ostumwelt hatten die neuen Machthaber nach dem Anschluß von 1990 die Ost-Wälder de facto für den Straßenverkehr, für das Befahren mit PKW, Motorrädern, Motocross-Maschinen, Quads etc. geöffnet – entsprechende Verbotsschilder durften, wie die Praxis zeigt, mißachtet werden. Waldwege wurden sogar ausgebaut, stark verbreitert – zugunsten von PKW, Motorrädern, Quads. Besonders die störungsempfindlichen Tierarten waren davon stark betroffen, gingen zurück. Wurde infolge der Politik von Hochwind-Scheja im Kyffhäuserkreis im Interesse des Schutzes der Heimat  wieder für eine konsequente Einhaltung der Verkehrsvorschriften gesorgt – oder dürfen Wälder weiterhin entsprechend neuen neoliberalen Gewohnheiten zum Schaden von Natur und Umwelt mit Autos, Motorrädern, Motocross-Maschinen, Quads etc. befahren werden?

Weiter hieß es, als Thüringer SPD-Vizechefin sei Antje Hochwind direkt an der Politik der Ramelow-Regierung beteiligt – die genannten Bewertungskriterien gälten daher auch für das Ramelow-Kabinett, darunter deren SPD-Mitglieder.

NahlesFresse172

Ausriß. BILD Thüringen: SPD-Nahles pöbelt gegen CDU. “Ab morgen kriegen sie in die Fresse”.

AntjeHochwindGroßwand1

 

KauftnichtNazi18

“KAUFT NICHT BEI NAZISCHWEINEN”. Schriftzug direkt vor dem Eingang zu einer Thüringer Gaststätte, in deren Saal am 6.4. 2018 eine Wahlkampfveranstaltung des AfD-Landratskandidaten Björn Hornschu gemeinsam mit Björn Höcke stattfand.

Warum ausgerechnet Helmut Schmidt zu den SPD-Partei-Idolen zählt. Nazi-Offizier Schmidt und der Holocaust:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/02/14/der-weg-in-den-holocaust-die-zeit-unterschlaegt-in-ihrer-publikation-von-2017-just-die-rolle-des-langjaehrigen-mitherausgebers-der-spd-ikone-helmut-schmidt-kein-einziges-kapitel-ist-schmidt-al/

Ex-Geheimdienstkoordinator Steinmeier in Erfurt 2017:http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2017/12/05/deutscher-bundespraesident-steinmeierspd-am-5-12-2017-in-erfurt/

 

 

TA:In seiner deutschlandweiten Suchtstatistik für 2016 listete das Institut rund 1170 Menschen auf, die im Beratungsnetz der Thüringer Suchthilfe mit psychischen oder Verhaltensstörung aufgrund von Crystal oder anderen Stimulanzien erfasst sind. Im Jahr 2014 waren es noch knapp 1130. Und auch im Vergleich zu Cannabis mit 690 Fällen 2016 setzen sich Crystal und Co. deutlich ab. Die Dunkelziffer der Crystal-Abhängigen im Freistaat schätzt Peter auf mindestens 13.000.

„Crystal“ macht schnell abhängig

Jüngst haben zudem die Ergebnisse einer Studie der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht aufschrecken lassen: Im europaweiten Vergleich von 60 Städten wurden im Erfurter Abwasser die größten Rückstände von Methamphetamin nach Chemnitz gemessen. Peter hält die Studie jedoch für wenig seriös. Für die Untersuchung seien Abwasserwerte nur innerhalb einer Woche überprüft worden. Allerdings untermauerten die Ergebnisse das Ausmaß des Konsums.

Die Untersuchung zeigt zudem: Das schnell abhängig machende Crystal ist vor allem ein Problem im Osten Deutschlands. Neben Thüringen sind Sachsen, aber auch Bayernbetroffen. „Je näher an Tschechien, desto größer das Problem“, sagt Polizist Martin. Auch aus illegalen Drogenküchen in der Slowakei oder über Umwege aus den Niederlanden komme das kristalline Methamphetamin. Im Freistaat selbst habe die Polizei noch nie eine „Meth“-Küche ausgehoben.

Hier müssen sich die Beamten dafür mit den Dealern herumschlagen, die oft genug auch selbst Konsumenten sind. „Es ist tatsächlich so, dass wir in Thüringen fast jeden Tag mindestens eine Drogenfahrt registrieren“, sagt Martin. Er bezieht sich damit auf Autofahrer, die meist nachweislich unter Einfluss von Cannabis oder Meth oder sogar beidem unterwegs sind.

„Crystal“-Konsumenten reagieren oft aggressiv

Dazu komme, dass „Meth-Heads“ unberechenbar seien. Durch die Wirkung der Droge kippe die Stimmung der Betroffenen innerhalb von Minuten. Häufig würden sie sogar extrem aggressiv. „Crystal-Konsumenten sind grundsätzlich auffälliger als andere Drogenkonsumenten“, sagt Martin. Das gefährde auch die Polizisten.

Vor allem aber gefährden sich die Konsumenten selbst. So bestehe die Möglichkeit, dass die Droge mit noch ungesünderen Mitteln wie Strychnin gestreckt sei. „Oft werden winzige Glassplitter dazu gemischt“, berichtet Martin. So solle die Nasenscheidewand verletzt werden, damit der Wirkstoff schneller ins Blut gelangt.

„Crystal Meth beinhaltet ein deutlich höheres Problempotenzial als zum Beispiel Cannabis“, sagt Suchtexpertin Peter. Besonders schwerwiegend seien etwa die Auswirkungen wie Herzrhythmusstörungen, Schäden der Haut und Zähne, extremer Gewichtsverlust, Psychosen, Angst- und Schlafstörungen. Auch das Sozialumfeld leide mit.

Keinesfalls handele es sich bei den Konsumenten nur um sozialschwache Großstadtbewohner, wie es klischeehaft oft heißt. Auch durch vergleichsweise preiswerte Herstellungsmethoden und damit günstige Endpreise sei Crystal weit verbreitet, sagt Polizist Martin. „Das Problem ist längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen.“

 

Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 03. April 2018 um 10:52 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)