Zeitzeugen aus Oldisleben und Umgebung

Windkraftkritische Post für SPD-Landrätin Antje Hochwind im Thüringer Kyffhäuserkreis. Die Strompreistreiber Windkraftwerke und Solaranlagen…

https://www.thlemv.de/wp-content/uploads/2018/07/2018-06-30_AS-an-LR-KYF_v.THLEmV.pdf

https://www.thlemv.de/

http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2016/09/16/stumpf-apathisch-die-einen-aktiv-und-engagiert-die-anderen-anti-windkraft-demonstration-von-buergern-des-thueringer-holzlandkreises-am-29-9-2016/

”Wir haben dieses Land ordnungsgemäß verwaltet – und wir haben es ordentlich verwaltet.” Ramelow im MDR 2018.

http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2016/11/26/thueringen-ramelow-regierung-und-windkraft-2016-stellungnahme-zum-faktenpapier-des-thlemv-zur-windenergie-in-thueringen-was-in-der-stellungnahme-alles-fehlt/

-Windkraftwerke bei Braunsroda, Folgen:http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2017/01/16/windkraftwerke-bei-braunsroda-reinsdorf-in-thueringengehackte-version-wiederholt-aktualisiert-drei-weitere-wka-2016-hinzugebaut-folgen-fuer-natur-umwelt-heimat-nach-1990-sind-jedermann-gut-bek/

DEUTSCHLAND

INSA-UMFRAGE

AfD klettert auf 17,5 Prozent und überholt die SPD”. DIE WELT, 10.7. 2018

“Solarenergie und Windenergie…beides, auch im Mix, sind für ein Industrieland wie Deutschland Riesenmurks – und keine sichere Energieversorgung. Das ist einfach ein Fakt. Sie können ein Industrieland wie Deutschland, sie können die Industrieproduktion von Deutschland, das Leben in Deutschland nicht vom Wetter abhängig machen.” Stephan Brandner, AfD-Abgeordneter im deutschen Bundestag.

Zensur in Deutschland:https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/darum-durften-afd-und-linke-nicht-mitdiskutieren-0732516807.html

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/ard-programmdirektor-zum-fehlen-von-afd-politikern-bei-talkshows-afd-haette-dazu-nichts-wesentliches-beitragen-koennen-a2490035.html
NDRTodesfalleWKAStörche215

Warum die deutschen Autoritäten stets Windkraftwerke “umweltfreundlich” nennen – von WKA vernichteter Weißstorch – gutes Anschauungsmaterial für Schulen, Kindergärten, falls sich Lehrer, Erzieher trauen…Ausriß. Störche im Kyffhäuserkreis gefährdet – weiter warten auf Positionierung von Schwarz-Rot…

BretKirsch14

 

Störche in Bretleben/Kyffhäuserkreis 2018.

Schreiben an Landräte

Anlässlich der neuen Legislaturperioden für die Thüringer Landräte hat der THLEmV
die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme genutzt, um den Amtsinhabern seinen Standpunkt
zu einer realistischen und vernünftigen Energiepolitik wissenschaftlich begründet darzu-
legen. Siehe folgende Links:

 

Schreiben an den Landrat im Kreis Altenburger Land, Herrn Uwe Melzer:
2018-06-30_AS-an-LR-ABG_v.THLEmV

Schreiben an den Landrat im Kreis Eichsfeld, Herrn Dr. Werner Henning:
2018-06-30_AS-an-LR-EIC_v.THLEmV

Schreiben an den Landrat im Kreis Gotha, Herrn Onno Eckert:
2018-06-30_AS-an-LR-GTH_v.THLEmV

Schreiben an die Landrätin im Kreis Greiz, Frau Martina Schweinsburg:
2018-06-30_AS-an-LR-GRZ_v.THLEmV

Schreiben an den Landrat im Kreis Hildburghausen, Herrn Thomas Müller:
2018-06-30_AS-an-LR-HBN_v.THLEmV

Schreiben an die Landrätin im Ilm-Kreis, Frau Petra Enders:
2018-06-30_AS-an-LR-ARN_v.THLEmV

Schreiben an die Landrätin im Kyffhäuserkreis, Frau Antje Hochwind:
2018-06-30_AS-an-LR-KYF_v.THLEmV

Schreiben an den Landrat im Kreis Nordhausen, Herrn Matthias Jendricke:
2018-06-30_AS-an-LR-NDH_v.THLEmV

Schreiben an den Landrat im Saale-Holzland-Kreis, Herrn Andreas Heller:
2018-06-30_AS-an-LR-SHK_v.THLEmV

Schreiben an den Landrat des im Saale-Orla-Kreis, Herrn Thomas Fügmann:
2018-06-30_AS-an-LR-SOK_v.THLEmV

Schreiben an den Landrat im Kreis Saalfeld-Rudolstadt, Herrn Marko Wolfram:
2018-06-30_AS-an-LR-SLF-RU_v.THLEmV

Schreiben an die Landrätin im Kreis Schmalkalden-Meiningen, Frau Peggy Greiser:
2018-06-30_AS-an-LR-MGN_v.THLEmV

Schreiben an den Landrat im Kreis Sömmerda, Herrn Harald Henning:
2018-06-30_AS-an-LR-SÖM_v.THLEmV

Schreiben an den Landrat in Sonneberg, Herrn Hans-Peter Schmitz:
2018-06-30_AS-an-LR-SON_v.THLEmV

Schreiben an den Landrat im Unstrut-Hainich-Kreis, Herrn Harald Zanker:
2018-06-30_AS-an-LR-UHK_v.THLEmV

Schreiben an den Landrat im Wartburgkreis, Herrn Reinhard Krebs:
2018-06-30_AS-an-LR-WAK_v.THLEmV

Schreiben an die Landrätin im Kreis Weimarer Land, Frau Christiane Schmidt-Rose:
2018-06-30_AS-an-LR-AP_v.THLEmV

Schreiben an den Oberbürgermeister der Stadt Gera, Herrn Julian Vonarb:
2018-06-30_AS-an-OB-G_v.THLEmV

Anlagen zu den Schreiben an die Landräte und den OB Gera:
Anlage 1: Quellen, Fakten, wissenschaftliche Anmerkungen
Anlage 2: Kompendium für eine vernünftige Energiepolitik

Zitat: THLEMV

EulenspiegelÖkoTod172

 

Ausriß Eulenspiegel 2017.

Nitrat, Überdüngung im Kyffhäuserkreis:http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2018/07/07/wie-nitrat-ueberduengung-im-kyffhaeuserkreis-in-ganz-thueringen-wirken-die-politisch-wirtschaftlichen-verantwortlichen-kennen-die-meisten-namentlich-u-a-aus-tv-und-radio-aus-wahlkaempfen/

Solaranlagen als Strompreistreiber:http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2018/04/11/oldislebenthueringen-dorfverschoenerung-vor-den-kommunalwahlen-im-april-2018-uraltbekannt-solaranlagen-und-windkraftwerke-als-strom-preistreiber-im-kyffhaeuserkreis/

WINDMÜHLEN-OPFER: HOHE KOLLISIONSRATEN PRO ANLAGE UND JAHR/umwelt-watchblog.de

So sieht der Naturschutz des BUND-Vorsitzenden Hubert Weiger aus und so soll es nach seinem Willen noch jahrzehntelang weitergehen
So sieht der Naturschutz des BUND-Vorsitzenden Hubert Weiger aus und so soll es nach seinem Willen noch jahrzehntelang weitergehen

Auf der 150. Jahresversammlung der Deutschen Ornithologischen Gesellschaft in Halle (Saale) 2017 berichteten Mitarbeiter der Schweizerischen Vogelwarte Sempach über Schlagopfer an Windrädern. Die Arbeiten erfolgten im Auftrag des Schweizer Bundesamtes für Energie. Im Schweizer Jura wurden von März bis November 2015 an drei 150 m (mit Rotoren) hohen Anlagen die Schlagopfer im Umkreis von jeweils 100 m gesucht und zwar an 85 Tagen während der neun Monate. Da die Opfer unter anderem durch Füchse, Wildschweine und Rotmilane schnell gefressen werden, legte man in regelmäßigen Abständen Testkadaver aus, um die Verlustquote abschätzen zu können. Die Kollisionsopfer waren vor allem nachts ziehende Kleinvögel, darunter etliche Goldhähnchen. Mit Radar wurde die Zahl der Anflüge an die Rotoren registriert und die Kollisionen gezählt. Unter dem Strich ergab sich eine absolute Kollisionsrate von 20,7 Individuen pro Windrad. Einzelheiten finden Sie im Tagungsband der Deutschen Ornithologischen Gesellschaft 2017.

Allerdings ist der abgesuchte Umkreis von 100 m zu klein, weil die Rotorspitzen Geschwindigkeiten von 400 bis 450 km/h erreichen. Je nach Stellung der Rotoren fliegen die getroffenen Opfer unterschiedlich weit. Aus 150 m Höhe sicherlich weiter als nur 100 Meter. Darum dürfte die errechnete absolute Kollisionsrate von 20,7 Individuen je Windkraftanlage eher noch höher liegen.

Aber das Erschlagen von geschützten Vögeln ist nicht nur eine Frage von Komma genauen Kollisionsraten. Hier geht es um gesetzlich geschützte Arten, für die das Tötungsverbot gilt. Und es geht um die Liebe zu Tieren, um ihre Würde und den Schutz ihres Lebens. Sie werden sinnlos erschlagen durch hoch subventionierte „irrationale Sakralbauten“, wie der Wirtschaftswissenschaftler Hans-Werner Sinn die Windmühlen nennt. Bereits am 26. Februar 2014 hat die regierungseigene „Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI)“ der Bundesregierung ein Gutachten zum EEG und damit auch den Windrädern überreicht. In der Zusammenfassung steht: „Das EEG sorgt also nicht für mehr Klimaschutz, sondern macht ihn deutlich teurer.“ Das wird seitdem sorgfältig verschwiegen, weil es „nicht hilfreich“ ist.

Und es geht um das Versagen der großen Naturschutzverbände in Deutschland. Ihre Spitzenfunktionäre werben für immer noch mehr Windmühlen, obwohl sie wissen, welches Massaker diese Anlagen Jahr für Jahr aufs Neue anrichten, denn ihre Betriebszeit gilt für mindestens zwanzig Jahre. An ihrer Spitze steht Hubert Weiger, der Vorsitzende des BUND, mit 565.000 Mitgliedern der größte deutsche Naturschutzverband.

Schon am 23. Juni 2011 hält er in Berlin eine BUND – Pressekonferenz ab, auf der er zusammen mit dem Präsidenten des Bundesverband Windenergie e. V., Hermann Albers, Werbung für Windkraftanlagen macht. Danach schreibt er immer wieder gemeinsam mit Albers Presseartikel z. B. in der Frankfurter Rundschau, in denen sich beide für die Verdoppelung der Zahl der Windräder aussprechen – dreister kann Lobbyismus nicht werden. Nur zwei Vögel pro Anlage und Jahr kämen um, sagt Weiger. Bei 28.000 Windkraftanlagen sind das schon 56.000 erschlagene Vögel pro Jahr. Geht es nach Weiger sollen sich künftig doppelt so viele Windmühlen drehen und entsprechende doppelt so viele Vögel erschlagen werden, nämlich 112.000 pro Jahr. Leider sprechen die Opferzahlen, die auf der Jahrestagung der Deutschen Ornithologischen Gesellschaft vorgestellt wurden, für ein Massaker ganz anderes Kalibers. Das ist das Fukushima, das Prof. Hubert Weiger und seine Seilschaften zu verantworten haben.

Dr. Friedrich Buer, freier Biologe
Neustadt an der Aisch

WKATotenkopf18

Windkraftwerke – tödlich auch  für Insekten, Vögel, Fledermäuse. WKA mit Totenkopf, in Bayern an der Autobahn. Foto: K.Simionoff

http://www.hart-brasilientexte.de/2018/04/30/energiewende-toetet-deutschlands-heimliches-wappentier-die-welt-ein-gefundenes-fressen-der-rote-milan-eulenspiegel-2018-immer-mehr-milan-todfeinde-dem-vernehmen-nach-selbst-in-allerhoechs/

EulenspiegelRotmilan18

Ausriß Eulenspiegel: “Ein gefundenes Fressen: der Rote Milan.

Windkraftwerke und Folgen für Heimat und Natur – Textsammlung:

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/05/29/der-windkraft-und-energiewende-bluff-textsammlung/

https://www.jungewelt.de/artikel/81220.bitterfelds-biber.html
http://www.hart-brasilientexte.de/2018/07/11/wm-2018-in-russland-und-die-deutschen-staats-und-mainstreammedien-konsumenten-weisen-auf-gleicheaehnliche-berichterstattungstricks-manipulationsmethoden-ideologische-leitlinien-wie-bei-der-wm-2014/

http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2018/07/11/vor-allem-das-landesamt-fuer-verfassungsschutz-in-thueringen-spielt-ja-ne-grosse-rolle-der-nsu-prozess/

 

Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 10. Juli 2018 um 10:47 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)